Airbnb stellt Gratis-Unterkünfte

30. Januar 2017

US-Präsident Donald Trump hat kürzlich ein Einreiseverbot für Menschen aus Irak, Syrien, Libyen, Somalia, Iran, Sudan und Jemen erlassen. Während viele US-amerikanische Firmen gegen das Gesetz wettern und versuchen, sich mit diversen Maßnahmen davon zu distanzieren, hat das Zimmervermittlungs-Portal Airbnb besondere Hilfe angeboten:

Jene Menschen, die nun aufgrund ihrer Herkunft nicht mehr in die USA einreisen dürfen und deshalb in einer fremden Stadt gestrandet sind, haben nun die Möglichkeit, sich via Airbnb eine kostenlose Übernachtungsmöglichkeit zu suchen, bis sie wieder nach Hause können.

X