Kaffee im James Rizzi-Look

16. Juni 2017

James Rizzi, den meisten bekannt als einer populärsten amerikanischen Vertreter der Pop-Art, hat zu Lebzeiten auch die unterschiedlichsten Großprojekte des Alltags bearbeitet. So erstrahlen seine Bilder in kindlich-naiver Schlichtheit farbenfroh unter anderem auf 3 New Beetles, einer Straßenbahn in Weinsberg und sogar auf einer Boeing 757, dem Rizzi Bird. Und nun hält Rizzi zum zweiten mal Einzug in die moderne Wohnwelt Genauer gesagt in die mondäne Küche, in Form einer Kaffeemaschine, die sich ganz an die kleinen Haushalte wendet. Mit der Tchibo Cafissimo MINI im James Rizzi Design Klein im Format, aber technisch auf der Höhe der Zeit. Ein Dreistufiges Brühsystem sorgt für Filterkaffee, Cafe Crema und Espresso. Im Sortiment befinden sich zur Zeit 15 Kaffeesorten, 4 Teesorten, sowie diverse limitierte Röstungen.

Präsentiert wurde das kleine Wunderwerk stilgerecht in der James Rizzi Galerie in der Europa Passage. Die Enthüllung selbst übernahmen hier die Moderatorin Susann Atwell und der Verleger und enge Freund des Künstlers, Bernd Feil.

Start für den Verkauf im Handel ist der 19. Juni – natürlich streng limitiert. In den ersten beiden Verkaufswochen bekommt Ihr den im passenden Outfit designten To-Go-Becher aus Keramik kostenlos mit dazu.

Jetzt heißt es schnell sein und sich eines der begehrten Sammlerobjekte zum Preis von € 79,00 zu sichern. Mit dieser kleinen aber äußerst attraktiven Maschine gelingt es Tchibo, zwei der größten Leidenschaften von James Rizzi zu vereinen. Kunst und Kaffeegenuß. Ganz im Sinne des Gedankens der Pop-Art, Alltagsgegenstände zu Kunst werden zu lassen.

X