Was kommt nach der Uni?

25. April 2017

Du machst bald deinen Abschluss, weißt aber noch nicht, was im Leben nach der Uni kommen soll? Der Übergang vom Hauptberuf Student zum Vollzeitjob ist oft nicht ganz einfach. Wenn Du noch nicht genau weißt, was Du machen möchtest, wird es umso schwieriger.

Viele Studenten entscheiden sich für einen Start ins klassische Berufsleben und bewerben sich auf Positionen eines Angestellten. Für den Einstieg in die Arbeitswelt ist dies sicher die einfachste Möglichkeit, auch um den Fuß in die Tür eines Unternehmens zu bekommen. Sehr hilfreich sind zudem Job- und Weiterbildungsbörsen, die in Hamburg das ganze Jahr über von den verschiedensten Veranstaltern angeboten werden. Neben dem klassischen Einstieg über eine Bewerbung auf ein Angestelltenverhältnis gibt es jedoch durchaus weitere Möglichkeiten für Dich, um zukünftig Geld zu verdienen.

Franchising als Alternative zum Angestelltenjob

Liebäugelst Du mit der Selbständigkeit? Wenn Du bereits im Studium eigenständig gejobbt oder als Freiberuflicher unterwegs warst, ist diese eine Alternative zum klassischen Angestelltenverhältnis. Vielleicht hast Du bereits eine App entwickelt, Dich für die Eröffnung eines Cafés interessiert oder freiberuflich anderen Studenten bei den Aufgaben fürs Studium geholfen. All dies sind Grundlagen, die sich für eine Überlegung zum Start in die Selbstständigkeit lohnen. Wer zwar auf ein eigenes Business Wert legt, aber wenig Interesse an dem Aufbau eines kompletten Unternehmens in Eigenregie hat, ist möglicherweise mit dem System Franchising gut beraten. Bei Interesse ist die Franchise-Börse eine gute Anlaufstelle: Hier gibt es erste Informationen, was Du beim Franchise-System bedenken musst. Grundsätzlich stehen Dir eine Reihe von Beratern auch bei den Handelskammern zur Verfügung. Ein Blick auf den Link lohnt sich jedoch allemal: Hier findest Du außerdem ein paar Nachrichten und Beispiele von Unternehmen, die im Franchising tätig sind.

Ein Praktikum als Einstieg in den Job

Wie kommt man aus der Uni zum Job? Ganz ohne Bewerbung geht es in den wenigsten Fällen. Neben der Selbständigkeit – mit oder ohne Franchise-System bleibt die Möglichkeit eines Praktikums. Für dieses ist zwar meist das Schreiben einer Bewerbung erforderlich, möglicherweise ergibt sich aber im Praktikum selbst die Gelegenheit, anschließend direkt in die Berufstätigkeit einzusteigen. Beim Bewerbungsgespräch kannst Du gleich erfahren, ob dies eine Option des Unternehmens ist. Darüber hinaus kannst Du beim Praktikum meist im Ansatz überprüfen, ob sich Deine Vorstellungen des Berufes mit der realen Tätigkeit decken. Wichtige Erkenntnisse lassen sich also immer erschließen, selbst wenn der Job nicht Deinen Vorstellungen entsprechen sollte.

Bild: © istock.com/eclipse_images

X