Richtig Geld verzocken oder lieber Micro Payments?

Richtig Geld verzocken oder lieber Micro Payments?

21. März 2017

Richtig Geld verzocken oder lieber Micro Payments?

Handygames sind schwer im kommen. Mittlerweile ist es sogar möglich Handygames vorzubestellen. Natürlich gibt es dann keine Lieferung an die Haustür am Erscheinungstag, aber im Handy geht ein kleines Pop-Up Fenster auf und setzt euch in Kenntnis das euer gewünschtes Spiel jetzt verfügbar ist. Ob das jetzt klassisches Vorbestellen ist oder nur ein weiterer Werbegag ist natürlich jedem selbst überlassen zu entscheiden.

Dennoch führt uns das zu einem Punkt den wir gerne mit euch besprechen würden, denn immer mehr Spiele im Internet oder auch auf dem Handy, ja selbst auf klassischen Spielkonsolen wollen immer wieder ein bisschen mehr Geld von euch haben. Das ist auch garnicht schändlich, gibt es doch viele Spiele in denen ihr mit Mikro Transaktionen das ein oder andere Extra kaufen könnt. Dabei ist natürlich die Frage ob ihr bereit seid solche Zahlungen zu leisten. Immerhin ist es noch etwas anderes ob man nun in einem Spiel einen kosmetischen Gegenstand kauft oder in einem der vielen Minimum Deposit Casinos sein Geld gegen echte Gewinne anlegt.

Es gibt viele Spielehersteller die das richtig machen! Es werden neue Reittiere für eure Lieblings MMO´s angeboten, oder neue Verkleidungen für einige Spiele. Auf den Wunsch vieler Spieler ist das Pay.To.Win Verfahren, bei dem man den Gewinn in einem Spiel erkaufen kann, ist mittlerweile fast ausgestorben. Das ist durchaus in Ordnung und kleine Investitionen sind ja eigentlich nichts schlimmes? Wir wollen aber von euch wissen, wie ihr dazu steht. Was denkt ihr darüber Geld in ein Spiel zu investieren, egal ob ihr nun das Spiel für einen Vollpreis gekauft habt, oder ob ihr ein Gratis Spiel zur Hand habt.

Seid ihr bereit für einen Vorteil im Spiel Geld auszugeben, oder muss es schon etwas wirklich wichtiges sein? Ein Zusatzinhalt, neue Level, neue Storyelemente oder doch lieber nur kosmetische Veränderungen in Spielen? Was seid ihr bereit auszugeben und wo liegt eigentlich die Schmerzgrenze für solche Investitionen?

Gerade im Konsolenbereich (Playstation 4 und X-Box One) gibt es ja einige Spiele die 60-70 Euro in der Anschaffung kosten und dann im laufe eines Jahres nochmal 2-3 mal mit 20-30 Euro zu Buche schlagen wenn man die Ganze Zeit im Spiel bleiben möchte und alle Inhalte nutzen will. Da stellt man sich durchaus die Frage ob einige Hersteller diese DLC Konzepte schon von vornherein mit einplanen um den Gewinn zu maximieren. Wir könnten jetzt anhand vieler Beispiele positive und negative Beispiele nennen, aber wir wollen hier niemanden loben oder verteufeln, sondern eure Meinung dazu wissen. Hinterlasst uns also mit der Kommentarfunktion selbige…

X