Vorschau: Die Superheldenfilme 2017

26. November 2016

Die Welt der Superhelden ist groß und leider nicht immer gut. In den letzten Monaten und Jahren haben wir viele Produktionen gesehen, die vielleicht eher mittelmäßig gewesen sind. Marvel Fans freuten sich sicherlich über den letzten X-Men Film, der gar nicht so unheimlich schlecht war. Worauf sie wirklich warten dürften ist allerdings „Logan“: Wolverine als Vater eines kleines Mädchens. Der 2017 anlaufende Film stellt den zweiten Teil der Spin-Off-Serie Wolverine dar – aber kann man das wirklich so nennen? Das ist ja fast als würde man Suicide Squad als Superheldenfilm bezeichnen. Aber Schwamm drüber, die Idee gerade den unwahrlichsten X-Men als Vater zu sehen ist reizvoll, oder meint ihr nicht auch?

Ein weiterer interessanter Titel in 2017 dürfte dieses Mal nicht unbedingt von Marvel oder DC kommen, sondern aus Russland. Der Superheldenfilm von Regisseur Sarik Andreasyan macht ein bisschen den Eindruck einer angestaubten Suicide Squad aus Russland, nur ein Stück weit cooler. Die Charaktere machen einen sehr guten Eindruck, obwohl es der Film vermutlich verpassen wird die Charaktere ordentlich einzuführen. Dennoch macht die Rahmenhandlung sowie die ersten Trailer zum Film einen sehr guten Eindruck.

Bereits im März diesen Jahres kommen dann die Powerrangers auf die Kinoleinwand, in einer „erwachseneren Fassung“… Go Go Powerrangers … sind wir mal ehrlich wie erwachsen kann ein Film zu einer solchen Kinderserie schon werden!? Abwarten und Tee trinken, lange dauert es ja nicht mehr. Wodrüber sich aber sehr viele freuen dürften ist Guardians of the Galaxy 2, der im April dann endlich wieder Niveau in die Superheldenszene bringen dürfte. Der erste Teil führte ja 2015 schon die „Infinity Steine“ ein, die seither für extrem große Macht im Marvel Universum stehen. Wir fragen uns gerade ob ihr alle bisher erschienenen Infinity Steine zusammenbekommt?

Im Juni kommt dann Wonder Woman in die Kinos, ein weiterer Versuch von DC an die großen Marvel Erfolge anzuknüpfen. Hoffen wir, dass der neu eingeführte Charakter ein bisschen mehr kann als der letzte etwas klischeehaftige Batman vs. Superman. Im Juli und Oktober erwarten uns dann weitere Fortsetzungen. Mit Spiderman Homecoming und Thor 3 kommen bekannte Leinwandhelden zurück und erfreuen bereits jetzt eine Menge Fans.

Im November kommt dann, der vorerst letzte für 2017 angekündigte Superheldenfilm Justice League. In diesem Film, der sicherlich ein wenig an die Avengers angelehnt sein wird (Comicleser mögen es uns verzeihen, dass wir diesen Vergleich ziehen) treffen Bruce Wayne, alias Batman, The Flash, Aquaman, Cyborg, Superman und Wonder Woman aufeinander, um die Welt vor übernatürlichen Bedrohungen zu schützen. Schon jetzt fragen wir uns eines: Was kann eine Truppe von Superhelden was Superman nicht auch alleine könnte? Er ist schneller als das Licht, stärker als der Hulk, hat einen Röntgen und Laserblick und kann sogar die Zeit zurückdrehen, wenn er das will. Superman könnte, wenn er wollte ein Gott sein. Das wissen wir spätestens seit seinem letzten Film in dem er gar nicht so gut weggekommen ist und dem Videospiel Marvel vs. DC Universe.

Aber warten wir es ab, sicherlich wird noch vieles anders kommen als wir es erwartet haben. Jedenfalls stellt 2017 eines der interessantesten Jahre für Superheldenfans dar. Aber keine Angst bereits jetzt sind für Anfang 2018 schon die nächsten gute Filme angkündigt: Black Panther, Deadpool 2, Avengers 3, The Flash, Antman & The Wasp und natürlich Aquaman um nur einige zu nennen.

 

 

 

Advertorial

X