Top 10 Bücher für den Lesefrühling

15. April 2017

hriller

MORGEN FRÜH, WENN DU WILLST

Tania Carver

Ein unauffälliges Haus in einem Vorort, einge­richtet wie eine Puppenstube. Etwas, dass wie eine lebensgroße Puppe mit blonden Zöpfen und im rosa Kleidchen scheint, entpuppt sich als blutverschmierter Mann – tot. Vom Tatort und der Leiche verstört, bittet DI Phil Brennan seine Frau, Polizei-Profilerin Marina, um Hil­fe. Die Jagd auf den „Puppenspieler“ beginnt … Spannend bis zur letzten Seite! (List)

Biografie

FARBENBLIND

Trevor Noah

Bekannt aus der „The Daily Show“, kam Ko­miker, Moderator und Schauspieler Trevor Noah 1984 im Township Soweto als Sohn ei­ner Xhosa und eines Schweizers zur Welt. Zu einer Zeit, als das südafrikanische Apartheids­regime „gemischtrassige“ Beziehungen unter Strafe stellte. Trevor erlebte Armut und syste­matischen Rassismus, sowie die mutige Auf­lehnung seiner „farbenblinden“ Eltern. Jetzt erzählt der international gefeierte Comedian in achtzehn Kapiteln von seinem Aufwachsen. (Blessing)

Roman

GUSTAF ALTER SCHWEDE

Claus Vaske

Familie Baumann ist überglücklich, als sie in ihre jüngst zum Schnäppchenpreis erstandene Traumvilla zieht. Zu Recht stellt sich die Fra­ge nach dem Haken: Fortan treibt Gustaf, der 411 Jahre alte Schwede, Hausgeist, Trunken­bold und Schwerenöter, im Anwesen sein Un­wesen. Doch wäre der geisterhafte Genosse nicht, hätten die neuen Bewohner womöglich ihr Glück verpasst … (HarperCollins)

Psychothriller

HEIMWEH

Marc Raabe

Der erfolgreiche, frisch geschiedene Kinderar­zt Jesse Berg kümmert sich liebevoll um seine kleine Tochter Isa – bis diese entführt und sei­ne Ex-Frau ermordet wird. „Sie gehört dir ni­cht. Du musst sie vergessen“: Der Täter hin­terlässt Berg eine mysteriöse Nachricht. Eine längst vergessene Schuld drängt ans Licht und Berg muss sich mit seiner Vergangenheit aus­einandersetzen. Er nimmt die Kampfansage an, und geht ein zweites Mal durch die Hölle. (Ullstein)

Roman

ÜBERLEBEN IST EIN GUTER ANFANG

Andrea Ulmer

Anja Möller findet Selbsthilfegruppen depri­mierend, besonders die für krebskranke Frau­en. Auf Drängen ihres Mannes gibt sie nach und trifft auf die 83-jährige Sieglinde, die trotz ihrer Diagnose voller Lebensfreude eine Weltreise plant – und stirbt, bevor sie diese antreten kann. Die übrigen fünf Frauen, die unterschiedlicher kaum sein können, beschlie­ßen, an ihrer Stelle die Welt zu sehen. Eine ab­enteuerliche Reise nimmt ihren Lauf … (List)

Erfahrungsbericht

EIN LEBEN OHNE MÜLL: MEIN WEG MIT ZERO WASTE

Olga Witt

Ohne Müll leben zu wollen, kann viel mehr bedeuten: In Olga Witts Fall einen neuen Partner samt drei Kindern, einen neuen Job und ein komplett neues Leben. In ihrem spannenden Bericht schildert die weitgereis­te Autorin ihre Erfahrungen mit der Müll­vermeidung. Einbezogen werden Erfahr­ungsschätze früherer Generationen, Neuer­findungen der Gegenwart und Inspirationen aus anderen Kulturen. Mit vielen praktisch­en Tipps, um dem alltäglichen Müll Stück für Stück „Lebewohl“ zu sagen. (Tectum)

Bestimmungsbuch

OH, EIN TIER!

Felix Bork

Für alle Tierfreunde, die es bereits sind oder werden möchten: Hübsch illustriert und mit eigenem, charmant-deftigem Witz. In dem großen Bestimmungsbuch findet der Leser Tiere, die man in unserer heimischen Natur entdecken kann. Ein schwerer Schatz für Freunde von Natur und Design, Illustration und anstößigem Humor. Detailliert bis zum Schluss: Genaues Hinsehen lohnt sich – au­ch bei den Ausflügen in die Natur! (Eichborn)

Autobiografie

DAS LEBEN GEHT WEITER

Wilko Johnson

Der Gitarrist und Schauspieler (Dr. Feelgo­od, „Game of Thrones“) erhält 2012 fol­gende Diagnose: „Sie haben diese Masse in ihrem Magen und ihrer Bauchspeicheldrü­se. Leider können wir nicht operieren. Sie haben Krebs.“ Statt in Panik zu verfallen, beschließt Johnson in seiner verbleibenden Zeit für den Moment zu leben und alles zu tun, was er schon immer vorhatte. Er nimmt ein Farewell-Album mit Roger Daltrey (The Who) auf, reist an Orte, die er immer schon sehen wollte, geht auf große Abschie­dstour, und stirbt nicht … (Heyne)

Ansichten

GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR DAS LEBEN

Andreas Altmann

Hinter keinen fünf Buchstaben stehen mehr Fragezeichen: Die Rede ist vom Leben. Der 67-jährige Altmann umkreist mit gewohn­tem Wortwitz in seinem neuen Geniestreich das, was es ausmacht. Über 240 Seiten geht´s um Liebe und Schmerz, Abenteuer und Freundschaft, Religion oder den Tod. Sowie um das Reisen und die vielen Erlebnisse, die der bayerische Autor auf der ganzen We­lt gesammelt hat. (Piper)

Rezepte

100 Foodblogger haben wir gefragt

4 Jahreszeiten – 100 Foodblogger – 100 Re­zepte. Blogger gelten als die neuen Trend­setter. Aus ihren genialen Rezeptkreationen sowie den liebevollen Fotografien spricht hier ihre Leidenschaft für gutes Essen. Ob Kürbislasagne im Herbst, Salat to go im Frühling, Smoothies im Sommer oder Ge­würzkuchen im Winter. Ausgewählte Blog­ger stellen ihre liebsten Kreationen quer durch die Jahreszeiten vor. (ars vivendi)

X