Neil Diamond – 26.09., Barclaycard Arena

14. November 2017

Um 20:15 Uhr erlosch das Licht der Arena, die elfköpfige Band und zwei Sängerinnen be­traten die Bühne – und dann kam Diamond: auf einer Hebebühne nach oben gefahren, war zuerst nur sein berühmter Zeigefinger zusehen, dann der Maestro (76) in Gänze. Mit „In My Lifetime“ und seinem ersten Megahit „Cherry, Cherry“ aus dem Jahre 1966 begannen 125 Minuten, wo alle Anwesenden auf ihre Kosten kamen. Der Amerikaner wirkte in seinen Be­weg­ungen nicht mehr ganz so rund, aber das wichtigste an diesem Abend war – wie immer – die Stimme, und diese war mehr als präsent. Das Publikum feierte jeden Song mit Standing Ovation, eine Tonspur lauter wurde es u. a. bei „Song Sung Blue“, „Beautiful Noise“, oder „I Am … I Said“. Zu dem Kracher schlechthin, „Sweet Caroline” tanz­ten und feierten dann alle Anwesenden. U. a. „Brother Love’s Traveling Salvation Show” beendeten einen wundervollen Abend, hof­fent­lich nicht dem letzten zusammen mit Mr. Diamond!

A. Stock

X