Prinz Pi – Nichts War Umsonst

17. November 2017

Friedrich Kautz (37) reflektiert auf seiner 13. Platte über Fehler, Beziehungen, sich sel­bst und stellt zusammengefasst fest: „Nichts War Umsonst“. In Features mit Mark Forster („Original“) und Bosse („Hellrot“) glaubt Pi an das Gute in Jedem und den Neu-Anfang nach schweren Zeiten. Ganz anders sieht es bei Tracks wie „Trümmerfeld“, „Haus im Wald“ oder dem großartigen „Letzte Liebe“ aus – hier erzählt der Berliner von gescheit­erten Beziehungen und dem Chaos in seinem Kopf. Trotz dieser emo­tionalen Achterbahn­fahrt ruft er im letzten Song des Albums dazu auf, seinen Träumen treu zu bleiben: „Wenn dich einer fragt, dann sag für immer.“ (Keine Liebe Rec­ords/Groove Attack)

X