Klaus Schulz

25. Juni OXMOX präsentiert: Käptn Kaos Ses­si­on

23. Juni 2017

OXMOX präsentiert: Käptn Kaos Ses­si­on, Harley-Village am Gro­­ssmarkt, Eintritt frei

Den Rock’n‘Roll lernte Käptn Kaos Klaus Schulz in den 60ern im StarClub. Anfang der 70er machte er sich mit der Politrockband Panther einen Namen und war bei Rio Reisers Band Ton Steine Scherben als Produzent für „Keine Macht für Niemand“ verantwortlich. Nach langjährigen Tätigkeiten als Medien-Arbei­ter (aktuell als OXMOX-Herausgeber und Chef­­­­redakteur) lockten ihn seine musikali­sch­­en Freunde wieder auf die Bühne, die er seit den 80ern mit dem Käptn Kaos Session Club belebt. Als Gäste musizier­ten z. B. Di­ck Heckstall-Smith (Alexis Korner, Colos­se­um), Reggie Worthy (Ike & Tina Tur­ner), Udo Lindenberg, Hannes Bauer, Lo­ve New­kirk, Veronica Lee, Carl Carlton, Lukas Hil­bert, die Rattles, Markus Groß­kopf und Mi­cha­el Weikath (Helloween), Bernhard Paul, Mitch Ryder, Otto Waal­kes, Kalle Schwen­sen, Fabian Harloff, Mi­cky Stickdorn (La­ke), Rico Bowen, Guen­ter Haas, Gunther Laudahn (Gregori­an), Martin Langer (Stef­an Gwil­­dis), Pas­cal Kravetz etc. … Und der Käptn singt wieder englisch, wie am Beginn seiner „Ro­ots“.

Hamburgs StadtMagazin OXMOX ist seit mehr als 40 Jahren fester Bestandteil der Hamburger Medien-Landschaft und legendärer Trendsetter.

OXMOX bietet seiner Leserschaft ein umfangreiches Service-Angebot an Hamburg-Informationen (all area). Neben vielfältigen Freizeitanregungen, wie dem täglichen größten Veranstaltungs-Kalender (mehr als 5.000 Termine), Kleinanzeigenteil (mit bis zu 500 Fließtextanzeigen), den Konzert-, Theater-, Kino- und CD-Tipps, werden aktuelle Nachrichten aus Kunst, Kultur und Umwelt ebenso wie kritische Reportagen und Interviews veröffentlicht.

OXMOX bietet seinen Lesern ein hohes Maß an Hilfestellung zur Orientierung im Freizeitmarkt.

Hamburgs StadtMagazin OXMOX erscheint monatlich im Kulturgroßraum Hamburg – Norddeutschland – und wird Dank einzigartiger Informations-, Service- und Terminvielfalt seit rund 4 Jahrzehnten von den Hamburgern gerne und viel gelesen.

X