Review: Elbriot 19.08., Großmarkt

2. Oktober 2017

Elbriot

19.08., Großmarkt

Zum fünfjährigen Jubiläum fuhr das beliebte Metal-Festival mit einem Line-Up der Extra­klasse auf: So eröffneten Bury Tomorrow das Spektakel, ehe mit August Burns Red der erste Kracher auf der Bühne stand, der feinsten Metalcore in Form von u. a. „White Wash­ed“ servierte. Sowohl Architects als auch Hatebreed knüpften an den brachialen Sound an. Mit Trivium wurde es bei bestem Wetter inkl. Regenbogen wieder melodischer. Die US-Amerikaner um Frontmann Matthew Heafy (31) begeisterten die rund 15.000 Fans mit u. a. „Strife“ und „In Waves“. Nach 1 ½ Stunden Spielzeit standen die Briten von Bullet For My Valentine bereit, um bei u. a. „Tears Don’t Fall“ die Stage-Diver in Empfang zu nehmen. Gegen 21:45 betrat der Headliner Megadeth mit Sänger Dave Mustaine die Bühne, um das diesjährige Elbriot-Festival standesgemäß mit Hits wie „Symphony Of Destruction“ zu been­den.

J. Stock

 

X