HAMBURG-BANDCONTEST 2017 – Finale 

18. November 2017

 

 

Das Highlight für Newcomer und alte Hasen: Am 12. Oktober trafen in der großen Markt­halle beim von OXMOX präsentierten 32. HAMBURG-BANDCONTEST Finale zehn Acts aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein können. Eines hatten an diesem Abend al­le Kandidaten gemeinsam: Die Liebe zur Mu­sik und die Sympathie eines begeistert feiern­den Publikums!

 

Den Auftakt des knapp 5-stündigen Musik-Marathons gaben die Metalcore-Jungs von Un­til We Die. Manuel-Nicky Freiknecht (42, Dr.), Laszlo Kubeler (38, Git.), Nikolas Gan­dor (28, Git.), Jan Eric von Essen (31, B.) und Daniel Peters (26, Ges.) sorgten mit ihrem brachialen Sound für einen ordentlichen Ein­stand und versetzten das Publikum schlagartig in die richtige Stimmung.

 

Daraufhin übernahmen die Folk-Rocker von Prohn & Spott das Zepter – Malte Langen­beck (24, B., Git.), Jakob Prohn (21, Git., B.) und Pascal Brunet (22, Dr.) lieferten eine tolle Bühnenshow ab!

Für eine groovige Stimmung sorgten als dritte Band die Hip-Hopper von StandbildPascal (25, Ges.), Marius (24, Dr.), Tobias (24, Git.) Alex (24, Key.) und Kjeld (24, B.) forderten mit ihren Beats zum Tanzen und Springen auf.

 

Dann wurde es emotionaler: Torge Schmidt (26, Git.), Simon Schmidt (28, Ges., Key.) und Tim Stahlschmidt (30, Dr.) – kurz: Schmidt – die durch zwei Bläser ergänzt wurden, lieferten astreinen Pop ab und regten zum Träumen an …

Schrill, bunt und glitzernd wurde es mit Ser­ge Bo Thai (Ges.), Marei Bo Thai (Querf­löte), Skai Bo Thai (Syn.), Bruno-Matique Bo Thai (Dr.) und Rischard Bo Thai (B.): Als Miss Ta Bo Thai brachten sie den eigens kreierten Indie-Pop mit Schuss auf die Bühne und verblüffen vor allem mit ihren Kostümen und farbenfrohen Gesichtsbemalungen …

 

Daraufhin standen Dennis Derda (24, Ges., Git.), Daniel Derda (24, Ges.), Sven Paulsen (23, B. Hermann Burde (Dr.) und William Kratzki (21, Ges.) von B104 in den Start­löchern, um ihre energiegeladene Rock-Show zu zelebrieren – eigene Fahnen und Mosh-Pits inklusive.

Nach so viel Action sorgten Planet Pluto für eine Verschnaufpause. Alex Kallenberg (28, Git., Ges.), Clemens Wittne (23, Dr.), Jan-Michael Rogalla (34, B.), Pascal Schmidt (27, Git.) und Corinna Hoff (22, Key., Ges.) be­rührten das Publikum mit sanftem Pop.

Dann wurde es Zeit für Melodic Pop-Rock, wie ihn die Bremer fabrizieren: Turning Wheel – das sind David Short (47, Git., Ges.), Stefan Hartlein (37, B., Ges.), Hans-Jürgen Ludwig (50, Git.) und Gavin Hayes (38, Dr.). – spielten lässig ihre Songs runter und stimmten die Be­sucher schon auf die nächsten fetzigen Töne ein:

Diese kamen von Oliver Schulz (45, Ges.), Jan-Erik Groß­mann (41, Git.), Andreas Lambivis (43, B.), Sebastian Friedrichs (36, Dr.) und Martin Szepannek (46, Key.). alias Van Mango. Mit ihrem Indie-Pop zogen sie die Fans in ihren Bann und sorgten für viele glückliche Gesichter.

 

Den lauten Abschluss markierten die Rocker von ErikaAndreas List (34, Git., Ges.), Florian Breg (35, B.), Paul Meyer (36, Dr.), Martin Breich (35, Key.) und Sebastian Hefne (33, Ges., Git.) sorgten mit lauten Tönen für einen fulminanten Abschluss!

 

Während anschließend bei der Auswertung der Publikums- und Jury-Stimmen die Köp­fe rauchten, unterhielten die Vorjahres­sieger Fool’s Paradise (Detlef (60, Git., Ges.), Bettina (46, Ges., Perc.), Anja (57, Key, Ges.), Björn (57, B., Ges.) sowie Oskar (17, Dr.)) mit ihrem dänischen, handwerklich ausgereiften Acid Rock.

 

Als Moderator-Genie Gniechel (der den Ba­ndcontest bereits seit zehn Jahren be­gleitet) alle Bands und Ju­ry-Mitglieder (u. a. Booker Andreas Arndt, 5th Avenue-Sänger Oliver Peters Markthallen-Tech­niker Tor­ben so­wie OXMOX-Herausgeber und HAM­BU­RG-BANDCONTEST Grün­der Klaus M. Schulz) auf der Bühne ver­sam­melte, war der große Augenblick ge­kommen: Den dritten Platz teilten sich Planet Pluto, die einen Slot auf dem Wutzrock-Festival gewonnen hab­en, mit Erika, die nächstes Jahr auf den Harley Days spielen werden. Der zweite Platz geht an Van Mango, die sich als Preis für einen Scheck im Wert von 1.000,- € von der Klaus Schulz Verlags GmbH ent­schied­en haben. Der Gewinner des diesjährigen HAM­BURG-BANDCONTESTs heißt B104! Mit ihrem Charme sowie dem musik­a­lischen Können, haben die Mecklenburg-Vorpom­mer sowohl Jury als auch Publikum von sich überzeugt. Die Jungs haben sich als Siegerpreis für einen Slot auf dem Rostock Rockt 2018 entschieden – das Sieger­inter­view gibt’s im nächsten Heft!

 

Alle anderen Finalis­ten freuten sich eben­falls über unterschiedli­che Preise, wie z. B. Cubase Software oder Thomann Einkaufs­gutscheine.

 

Und es geht weiter: Ab sofort können sich Ba­nds jeglichen Alters und Stilrichtungen über www.oxmoxhh.de/bandcontest-jetzt-bewerben für den HAMBURG-BAND­CON­TEST 2018 anmelden. Wir freuen uns auf eu­ch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

X