Welpenmafia

Welpenmafia auf eBay-Klein­anzeigen

5. Juli 2018

Anlässlich desTag des Hundes (10.06.) Tier­schützer von Vier Pfoten vor dem eBay-Un­ternehmenssitz bei Berlin. Bei der Aktion ver­teilten Aktivisten Plüschwelpen mit der Bot­schaft „Danke, eBay – Die Welpenmafia” an Mit­arbeiter des Konzerns. Vier Pfoten kri­ti­siert, dass das Unternehmen seit Jahren die For­derung nach einer Identifizierungspflicht für Ver­käufer in der Tierkategorie ignoriert. So ma­cht es eBay dubiosen Händlern weiterhin leicht, die Kleinanzeigen-Plattform für krimi­nelle Geschäfte zu nutzen. In Osteuropa wird­en Hundewelpen unter schlimmsten Bedingungen gezüchtet, im Alter von nur wenigen Wochen ihren Müttern entrissen, in Kofferräume ge­pfercht, quer durch Europa gekarrt und über Internetplattformen wie eBay Kleinanzeigen verkauft. Um sich anzumelden, müssen Händ­ler lediglich eine E-Mail-Adresse angeben und können so immer wieder unter falschen Namen und Adressen ihre Tiere anbieten. Auf danke­ebay.de hat Vier Pfoten für die Ford­erung nach einer Registrierungspflicht für Nu­tz­er, die auf eBay Kleinanzeigen Tiere ver­kaufen, bereits über 177.000 Unterschriften ge­sammelt.

[KS]
X