Skip to content

bonprix: Hanseaten weltweit erfolgreich

bonprix: Hanseaten weltweit erfolgreich

Den Namen bonprix kennt fast jeder als Modekette. Dass die Hamburger OTTO-Tochter aber weltweit erfolgreich ist, ergibt sich erst durch einen Blick in den Geschäftsbericht. Für 2014/2015 schreibt das Unternehmen einen weltweiten Jahresumsatz von fast 1,3 Milliarden Euro. Die Rendite klettert für diesen Zeitraum auf fünf Prozent. Damit erzielt bonprix nicht nur ein Plus gegenüber dem Vorjahr, sondern gehört auch außerhalb von Deutschland zu den ganz großen Modehändlern.

Starker Umsatz – weltweit erfolgreich

In 27 Ländern ist bonprix aktiv. Etwa die Hälfte des Umsatzes lässt sich auf die Geschäfte im Ausland zurückführen. Obwohl der Umsatz in Osteuropa, speziell in Russland und der Ukraine, stark von globalen Krisen geprägt war, konnte das Unternehmen insgesamt zulegen. Grund ist der Zugewinn in Frankreich, Italien und den Niederlanden sowie in den USA. Erfreut zeigt sich darüber Dr. Marcus Ackermann, Vorsitzender der Geschäftsführung von bonprix. Er erklärt: „Ich bin hochzufrieden, dass bonprix bereits das sechste Jahr in Folge profitabel wächst und wir den Gewinn sogar steigern konnten. Durch das ausgeglichene Marktportfolio unseres internationalen Geschäftsmodells haben wir die Herausforderungen der kritischen Marktlage in Osteuropa sehr gut kompensieren können.”

Einen bemerkenswerten Erfolg konnte das Unternehmen in den USA erzielen. Dort legte bonprix mit der Bademodenmarke Venus einen satten Umsatzanstieg von 30 Prozent auf immerhin 164 Millionen Euro vor. Diese Entwicklung ist deshalb so erstaunlich, weil bonprix die ehemals insolvente Marke vor sechs Jahren neu aufbauen musste. Mit Erfolg, denn der Umsatzsprung im letzten Geschäftsjahr bedeutet zugleich eine Vervierfachung der Einnahmen seit 2010/2011. Das soll aber noch nicht alles gewesen sein. Ackermann bekräftigt die guten Aussichten auf dem amerikanischen Modemarkt: „Auch für die Zukunft erwarten wir bei Venus ein weiteres Umsatzwachstum in zweistelliger Größenordnung bei starker Rendite.“

Zugleich rücken aber weitere Märkte wie Brasilien, Schweden und die Türkei in den Fokus. Ackermann ist auch hier optimistisch. Bei einem deutlich niedrigeren Niveau, aber sehr großen Zuwachsraten sieht der Vorsitzende hier ebenfalls eine große Perspektive: „Das Wachstumspotenzial in diesen Ländern ist groß und wir sind optimistisch, dass sich auch hier unser Engagement auszahlen wird.”

Zielgerichtete Online-Angebote

Klare Erfolgssäule ist aber der Umsatz in der Bundesrepublik. Denn hierzulande gehört bonprix nach einer Studie des EHI Retail Institutes zu den fünf stärksten Online-Shops. Entsprechend wichtig ist der Online-Handel für den Modehändler. Denn insgesamt rund 70 Prozent des Umsatzes stammen aus dem Internetgeschäft. Damit das so bleibt, muss sich bonprix immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Eine davon ist der wachsende Kundenstamm, der per Smartphone oder Tablet einkauft. Immerhin bereits ein Viertel des Online-Umsatzes machen mobile Endgeräte aus. Tendenz: steigend! In den USA und den Niederlanden ist der Anteil sogar deutlich größer. Um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten, hat bonprix das eigene Shopsystem immer wieder weiterentwickelt. Zugleich stehen aber auch die Kunden im Mittelpunkt. Denn eine stark personalisierte und sehr emotionale Kundenansprache an die weibliche Käuferschicht ist einer der Bausteine des Erfolges. Ziel ist es, den potenziellen Käuferinnen ein ansprechendes Sortiment zu bieten, bei dem sie einfach sehr gern zureifen.

bonprix bietet ausschließlich Eigenmarken

Kaufen können die Kunden bei bonprix Mode, Schuhe, Accessoires und Einrichtungsgegenstände. Im Sortiment gibt es ausschließlich Eigenmarken wie bpc, Bodyflirt, Rainbow oder John Baner. Damit kann das Unternehmen nicht nur durch günstige Preise locken, sondern punktet mit weiteren Vorteilen. Denn Eigenkollektionen zu verkaufen, bedeutet geeignete Modetrends im Sortiment zu haben, kürzere Lieferzeiten zu bieten und ein klares Markenbild zu vermitteln. Dadurch gelingt es dem hanseatischen Unternehmen, sich als sympathische Modemarke darzustellen. Als Marke, die aktuelle Trends und niedrige Preise zu einem Shoppingerlebnis macht. Die aktuellen Zahlen bestätigen diese Positionierung und zeigen den weltweiten Erfolg der Hamburger.

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung