Close
Skip to content

Der Wandel der Smartphones

 

Kaum ein anderes technisches Gerät hat es in den letzten Jahren geschafft, unseren Alltag so nachhaltig zu verändern. Die Rede ist vom Smartphone. Die Weiterentwicklung des Mobiltelefons ermöglicht es nicht nur, damit zu telefonieren und SMS zu verschicken, sondern wartet auch mit zahlreichen anderen Features auf. Ein wichtiger Faktor hierfür ist die Fähigkeit des Smartphones, über WLAN oder mobile Daten ins Internet zu gehen.

 

Doch damit nicht genug. Smartphones sind nicht nur Handys mit Internetzugang, sondern auch Digital-Kameras, Medienabspielgeräte und GPS- beziehungsweise Navigations-Gerät. Kein anderes Gadget in unserem Alltag verfügt über so viele und so umfassende Funktionen wie ein Smartphone. Dass sich die verschiedenen Hersteller wie Apple, Samsung und HTC mittlerweile immer mehr mit ihren neuen Geräten übertreffen und immer wieder neue Fortschritte und Rekorde feiern wollen, liegt dabei auf der Hand. Was für die Hersteller permanenten Erwartungsdruck bedeutet, ist für die Nutzer der größte Segen. Smartphones haben sich seit ihrer Markteinführung rapide verändert. Es vergeht kein Jahr, in dem nicht wieder eine neue „Hightech-Waffe“ auf den Markt kommt und die Nutzer begeistert. Allerdings sorgen Probleme bei Samsung 2015 zu einer Wende.

 

Inzwischen haben sich die Hersteller Apple und Samsung gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Ihre Modelle iPhone und Galaxy S bieten sich jedes Jahr aufs Neue die Stirn und versuchen dabei, den Konkurrenten auszustechen. Den Smartphone-Fans wird es dabei immer schwerer gemacht, sich für ein Gerät zu entscheiden. Beide Hersteller sind auf einem technischen Niveau, das beispiellos für die heutige Zeit ist.

 

Die Anfänge der Smartphones

 

Was nur wenige wissen: Das erste Smartphone im heutigen Sinne kam bereits in den 1990er Jahren auf den Markt. Da in der damaligen Zeit das Internet noch nicht so verbreitet war und das Gerät auch längst noch nicht dem aktuellen Standard entsprach, fand es jedoch nur wenig Beachtung. Der große Durchbruch gelang erst im Jahr 2007. Das US-Konzern Apple brachte als erstes Unternehmen ein Smartphone heraus, das den Nerv der Zeit traf und die breite Öffentlichkeit begeisterte. Sein Geheimnis: Eine Multitouch-Oberfläche, die es ermöglichte, das Gerät mithilfe eines Finger-Tipps zu bedienen. Um der Unternehmens-Philosophie treu zu bleiben, wurde das neuartige Mobiltelefon in Anlehnung an den iPod und den iMac iPhone genannt. Mit diesem Gerät wurde eine neue Ära der mobilen Kommunikation eingeleitet, die bis heute noch anhält und sich stetig weiterentwickelt.

 

Selbstverständlich blieb das iPhone nicht lang konkurrenzlos. Neben den US-Amerikanern waren es vor allem die Asiaten, die Gefallen an der Entwicklung der leistungsstarken Mobiltelefone gefunden hatten. Anders verhielt es sich beim finnischen Hersteller Nokia, der lange Zeit Marktführer im Bereich der Mobiltelefone war. Der Technik-Riese brachte erst im Jahr 2012 das erste Smartphone auf den Markt. Dieses funktionierte unüblicher Weise mit einem Windows-Betriebssystem und wurde deswegen allgemein als Windows-Phone bekannt. Trotz des populären Namens schaffte es Nokia nicht, an vergangene Erfolge anzuknöpfen und verlor von Anfang an den Anschluss an die Marktführer Apple und Samsung.

 

Ein Hightech-Gerät erobert den  Alltag

 

Mittlerweile gelten Smartphone längst nicht mehr nur als Mobiltelefone. Sie sind kleine Alles-Könner geworden, die das Leben der Menschen maßgeblich beeinflussen und vereinfachen. Ein handelsübliches Smartphone wie das iPhone 6 kann fotografieren, informieren, navigieren, Daten aufnehmen, Daten wiedergeben und – natürlich – telefonieren.

[youtube id=”kKaikrRkFJc” width=”620″ height=”360″]

Um den sich ständig ändernden Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden, werden Smartphones auch immer mehr an neueste Trends und Richtlinien angepasst. Aus diesem Grund erhielt das 2013 eingeführte Samsung Galaxy S4 als erstes Smartphone das TCO-Zertifikat. Dabei handelt es sich um eine angesehene Auszeichnung, die bescheinigt, dass das Gerät allen Richtlinien der Ergonomie entspricht. Ein anderer Indikator dafür, dass die Smartphones mit den Trends gehen, ist das sogenannte Fairphone. Hierbei handelt es sich um ein Smartphone, das komplett nach den Vorgaben des fairen Handels produziert und verkauft wurde. Das Fairphone ist ein Ausdruck des Wunsches der Menschen nach nachhaltiger Produktion und Wirtschaft. Die bisherige Entwicklung der Smartphones lässt vermuten, dass es noch viel Luft nach oben gibt. Das Ende der Fahnenstange wurde noch längst nicht erreicht.

Text: Maik Justus

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung