Sponsored Post
Musicalvielfalt in Hamburg

Musicalvielfalt in Hamburg

13. November 2010

sponsored Post

Musicalvielfalt in Hamburg

Sicherlich kennt jeder mittlerweile die großen Musicals in Hamburg mit Namen wie “König der Löwen”, “Rocky” oder das bald in die Neue Flora zurückkehrende “Phantom der Oper”. Dabei gibt es auch sehr viele kleinere Musicals, die man als Hamburger einmal besucht haben sollte.

Für Pauli-Liebhaber

Die Klassiker unter den Musicalhäusern an der Reeperbahn sind sicherlich das Schmidt Theater und das Schmidts Tivoli, die beide am Spielbudenplatz liegen. Der Name Schmidt ist dabei mittlerweile sehr bekannt, denn die “Schmidt Show” wurde jahrelang von hier aus übertragen. Das Musical “Heiße Ecke”, das im September 2013 sein zehnjähriges Jubiläum feierte, bringt jedem Zuschauer die Lebensart des Hamburger Kiezes auf amüsante Art näher. Auch die “Villa Sonnenschein” mit dem bezeichnenden Titelzusatz “Sex and Crime im Altersheim” hat schon den einen oder anderen Hamburger Lachmuskel strapaziert. Auch “Die Könige vom Kiez” findet man im Schmidt Theater. Das St. Pauli Theater, ebenfalls am Spielbudenplatz, bringt ab Mitte 2014 eine Musical-Parodie auf den Bestseller “50 Shades of Grey” auf die Bühne. Momentan läuft hier unter anderem das Musical “Die Linie S1”, das neben dem Kiez auch noch andere Facetten von Hamburg zeigen möchte.

Für Neugierige

Im Studio Theater des nahe gelegenen Lüneburgs findet man unter anderem die Musicals “Agathe Christies Hobby ist Mord” und “Bonnie und Clyde”. Dieses Theaterhaus wagt sich gerne an die Aufarbeitung von Klassikern. Auch jüngere Besucher finden hier eine Vielzahl an jungen Musiktheatern. Außergewöhnlich ist auch das schwimmende Theater “Das Schiff” direkt am Binnenhafen der Elbe in der Deichstraße in Hamburg. Momentan steht hier unter anderem die musikalische Kurt Tucholsky-Revue “Ssälawih!” auf dem Programmplan. Wer es insgesamt eher rockig mag, der sollte sich das ab Dezember im Gruenspan beheimatete Musical “RENT” ansehen. Dieses Musical war ganze zwölf Jahre am Broadway in New York zu sehen. Es thematisiert unter anderem die Auswirkungen steigender Mieten auf die Künstlerszene, passt also wunderbar nach Hamburg. Wer einen Musicalbesuch beispielsweise zu Weihnachten verschenken möchte, kann unter Eintrittskarten.de einen Gutschein bestellen und dann später mit seiner Begleitperson zusammen den Termin festlegen.

Bild: © Leonard Mc Lane/Digital Vision/Thinkstock

MerkenMerken

[KS]
X