Close
Skip to content

OXMOX trauert – R.i.P Chris Stainton

Soeben erreicht uns die traurige Nachricht, dass der legendäre Basser und Keyboarder Chris Stainton im Alter von nur 75 Jahren verstorben ist. Wir trauern um einen echten Musik-Helden.

Musik-Genie Chris startete als Bassist 1959 als 15-Jähriger in der britischen Band Johnny Storm and the Mariners (später umbenannt in Johnny Tempest & the Cadillacs). Ab 1966 spielte er bei Joe Cocker & the Grease Band. Chris komponierte u.a. gemeinsam mit Cocker dessen 1. UK Hit  „Marjorine“, den sie u.a. mit Albert Lee und Jimmy Page aufnahmen. Auch beim Album “With a Little Help from My Friends” sind zwei von Staintons Songs, die er im August ´69 mit der Grease Band auf dem Woodstock-Festival performte.

Während Stainton 1970 auch Teil der legendären Band Spooky Tooth war, tourte er weiter mit Cocker. 1972 wurde die Grease Band zur Chris Stainton Band.

Ab 1974 spielte Chris bei Glen Turner’s Tundra, die er auch mit Chris Kimsey produzierte. ´75 folgte die neu formierter Grease Band. Chris spielte auch bei Boxer, The WhoBryn HaworthMaddy Prior und sogar mit Steve Winwood. Ab 1979 tourte der sympathische Engländer Stainton mit Clapton und Roger Waters; 1989 auch wieder mit Joe Cocker. Für seinen verstorbenen Freund und Kollegen George Harrison, trat Chris ein Jahr später beim Concert For George auf. Tourneen mit Clapton, Bill Wyman’s Rhythm Kings u.a. folgten.

cb no thumbnail - OXMOX trauert - R.i.P Chris Stainton

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung