OXMOX Adventskalender: Türchen 16 - Piraten Open Air - „Das Geisterschiff“ vom 24.6.-3.9.

Piraten Action OpenAir Theater: Flaute

28. August 2018

Flaute

Für einen Seemann ist Flaute beinahe so schlimm, wie ein Hafen ohne Rum und leichte Mädchen. Da sitzt man auf dem Schiff herum, macht Reparaturen, schießt Leinen auf und hört seinen Bauch knurren, denn Wasser und Proviant werden allmählich knapp. Jedes leichte Lüftchen ist ein Segen und sofort wird Segel gesetzt, um wenigstens ein paar Seemeilen weiter zu kommen. So dürfte man also annehmen, dass wir, die gestandenen Piraten vom Piraten Action OpenAir Theater in Grevesmühlen wie die Seemänner fühlen und uns über einen ordentlichen Wind auch herrlich freuen können. Dem ist aber gar nicht so. Tatsächlich lieben wir Flaute. Natürlich nur was den Wind angeht und nicht im übertragenen Sinne. Aber warum? Als wir vor vielen Jahren mit nur einem Ruderboot im damaligen Provisorium am Ploggensee anfingen, war uns Wind noch herzlich egal. Nun aber segeln auf dem See unserer Open Air Bühne mehrere mächtige Schiffe. Und natürlich ist ein so großer Kahn anfällig für jede Sorte Wind. Da der Pott aber beinahe sekundengenau “segeln” muss, damit alle Bühnenvorgänge perfekt ineinandergreifen können, ist jedes noch so leichte Lüftchen für den Bootsführer eine immense Herausforderung. Kommt der Wind von vorne, könnte es passieren, dass das schwerfällige Schiff nicht rechtzeitig im Hafen ankommt und wichtige Darsteller gar nicht erst auf der Bühne erscheinen. Kommt er von hinten, so könnte das Schiff schon in Szenen auftauchen, in denen es überhaupt nichts zu suchen hat oder es kommt erst gar nicht mehr weg, wenn es weg muss. Und Wind von der Seite, naja den kann ja eh keiner leiden. Und das Navigieren auf unserer “Hohen See” ist nicht das Einzige, das vom Wind beeinflusst wird. Als einziges Open Air Theater in Deutschland arbeiten wir nahe am Zuschauer mit pyrotechnischen Effekten. Dreck, Feuer, Wasser, Gegenstände fliegen durch die Luft und sollen mir, Capt´n Flint, so ordentlich den Tag vermiesen. Aber selbstverständlich sollen diese Effekte nicht auf oder in den Zuschauerreihen landen. So muss auch unser Chefpyrotechniker ein stets wachsames Auge auf den Wind haben. Wenn die vielen auf der Bühne verteilten Flaggen Richtung Zuschauer flattern, muss er in Sekundenschnelle entscheiden, den einen oder anderen Effekt gar nicht erst zu zünden. Denn bei allem Spaß an Action-Theater: Ihre Sicherheit hat natürlich Vorrang. 

Sie sehen, wir mögen also am liebsten Flaute. Damit aber sonst nichts stillsteht: besuchen Sie uns im Piraten Action OpenAir Theater Grevesmühlen noch bis zum 8. September 2018 zu unserer diesjährigen Episode: “Spanish-Cuba”. Und Sie werden sehen, wir machen da mächtig viel Wind!

Herzlichst

Ihr Benjamin Kernen

Alias

Capt´n Flint

[KS]
X