Amy-MacDonald

Uelzen Open R – 01.-06.08., Uelzen

9. November 2017

Der erste Tag gehörte der Familie Sting. Joe Sumner eröffnet den Abend: seine Stimme und Stings bürgerlicher Name (Gordon Mat­thew Thomas Sumner) sprachen dafür, dass hier Stings Sohn auf der Bühne steht. Eine halbe Stunde Warm-Up, kurze Pause, dann steht Joe als Gitarrist in der Band seines Vaters wieder auf der Bühne. Dieser erscheint gegen 20:00 Uhr locker und gutgelaunt. Er begrüßt sein Publikum auf Deutsch; sehr sympathisch! Dann brannte er ein Feuerwerk seiner bekan­nten Songs ab: bei „English Man In New York” kam auch der Sitzbereich vor der Bühne in Wallung. Tolles Konzert! Der 06.08. bot wie­der besondere Schmankerl für die ältere Gener­ation: neben Milow und Amy MacDonald gaben Bob Geldorf und Roger Hodgson ihre musikalische Visitenkarte ab. Mit Roger Hodgons konnte das jüngere Publikum erst einmal nichts anfange – dann ging die Post ab: „Take The Long Way Home“, „School“, „Break­fast In America” und weitere Super­tramp-Hits ließen keinen Zweifel aufkommen, wer hier auf der Bühne stand: einer der zwei Masterminds von Supertramp. Die Zugabe „It´s Raining Again” war völlig daneben – es hat nicht geregnet!

R. Merkel

X