Beth Hart & Joe Bonamassa – Black Coffee

14. Februar 2018

Endlich! Nach vier Jahren hatte Bluesrock-Superstar Joe Bonamassa wieder Zeit und Muße mit Soulrock-Röhre Beth Hart ins Studio zu gehen. Das Ergebnis ist ihr mittler­weile drittes gemeinsames Album voller mit­reißender Coverversionen. Die Sessions wurd­en in nur fünf Tagen in Las Vegas komplettiert. Diese Spontanität ist der wohl größte Trumpf der mal wieder exzellenten Scheibe. Anspiel­tipps: „Damn Your Eyes“ (im Original von Etta James), das gutgelaunte „Saved“ (u. a. Elvis Presley) und das verträumte „Lullaby Of The Leaves“ von Ella Fitzgerald, das fast wie ein James-Bond-Soundtrack daherkommt. (Pro­vogue)

OKu

X