Top 3 CD’s zum Wochenstart

4. September 2017

Foo Fighters

Concrete And Gold

Auch 20 Jahre nach der Durchbruch-Platte „The Colour And The Shape“ werden Dave Grohl (48) & Co. nicht müde, knallharte Rock-Songs zu produzieren. Ursprünglich wollte sich der Frontmann nach der 2015er Tour eine Auszeit nehmen, da diese ihm u. a. einen Bein­bruch bescherte. Aufgrund von Langeweile fing Grohl allerdings nach nur sechs Monaten Pause wieder mit dem Komponieren an: Die erste, dreckig rockende Single „Run“ ist ent­standen. Kurzerhand wurde die restliche Band zusammengetrommelt, um den Ideen­fluss in der neunten Platte zu verpacken. Her­aus ge­kommen sind elf grandiose Lieder, die allesamt eine politische oder persönliche Bot­schaft tra­gen. Der typische FF-Style ist bei u. a. „T-Shirt“ oder „La Dee Da“ omni­präsent – hinzu kamen aus­ladenden Arrange­ments sowie Backing-Vocals, die z. B. an ihre Idole Queen erinnern. (Sony)

JS

 

Prophets Of Rage

Prophets Of Rage

Die drei Instrumentalisten der 90er-/00er-Al­ter­native-Superstars Rage Against The Ma­chine haben sich mit zwei der wichtigsten Frontmänner der Hip-Hop-Historie zusam­mengetan – Chuck D. von Public Enemy und Cypress Hills B-Real. Das Ergebnis ist die Supergroup des Jahres „Radical Eyes“ klingt ex­akt so wie man sich die perfekte Kreuzung aus RATM und PE vorstellt: Fett groovend und schwer aggressiv. Aber die Herren wissen auch zu überraschen. Etwa mit dem hymnisch-metallischen „Unfuck The World“, dem düs­teren „Who own Who“ oder dem relaxten „Le­galize Me“. (Caroline/Universal)

OKu

 

Beatsteaks

Yours

Drei Jahre nach der selbstbetitelten Nummer-1-Platte ist das Berliner Sextett mit 21 (!) neuen Krachern am Start. Neben der unver­kennbaren Rock/Punk-Note, wie sie in u. a. „40 Degrees“ zu finden ist, begeistern vor allem die Gaststars. So wirken Stereo Total bei „Velosolex“ mit, Deichkind sind in „L Auf Der Stirn“ zu hören und Farin Urlaub leiht „Abbadu“ seine Stimme. Perfekte Musik, um den Spätsommer zu genießen. (Warner)

JS

 

X