Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

3. Juni 2019

Montag, 10. Juni

Eagles Of Death Metal, Markthalle, ab 30,- €

Die Schulfreunde Joshua Homme (46, Dr., Queens Of The Stone Age) und Jesse ‚The Devil’ Hughes (46, Ges., Git.) gründeten die Eagles Of Death Metal weil ihnen der Name gut gefiel und sie sich fragten, wie es klingt, wenn man den Classic Rock der Eagles mit dem Genre Death Metal mischt. 2015 zog es die Gruppe auf ihre bisher größte Welttournee, bei der sie in Paris Opfer der tragischen Terroranschläge wurde. Jetzt meldet sich die Rockband zurück und verspricht einen Vorgeschmack auf ihr fünftes Album.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

UFO, Fabrik, ab 36,- €

Kurz nach dem Start der großen Abschiedstournee erlag Keyboarder und Gitarrist Paul Raymond im April mit 73 Jahren einem Herzinfarkt. Phil Mogg (Ges.), Vinnie Moore (Git.), Andy Parker (Dr.) und Rob de Luca (B.) beschlossen, die Konzertreise fortzusetzen. Unterstützt durch Neil Carter stehen unter dem Motto „Last Orders“ die Songs aus 50 Jahren Bandgeschichte auf dem Programm. Support: Velvet Viper feat. Jutta Weinhold

Wie es klingt, wenn ein Teil des Gehirns Musik macht, zeigt diese US-Indie-Band: Hippo Campus, Uebel & Gefährlich (Turmzimmer), ab 20,50 €

Dienstag, 11. Juni

Van Morrison, Stadtpark, ab 67,80 €

Der 73-jährige Nordire gilt als lebende Musiklegende. Unter dem Titel „The Prophet Speaks” präsentiert der zum „Sir“ geadelte Künstler sein 40. Album. Ein Werk aus Soul, Blues und Jazz – zur einen Hälfte Eigenkompositionen, zur anderen Interpretationen von Klassikern großer Namen wie Sam Cooke oder John Lee Hooker.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

The Obsessed, Hafenklang, ab 18,- €

1976 in Washington D. C. gegründet, melden sich die Doom Rock-Pioniere mit Scott „Wino” Weinrich (Git., Ges., Saint Vitus), Reid Raley (B., Ges.) und Brian Costantino (Dr., Ges.) zurück. Neben ihrem Einfluss auf das Metal-Genre gelten The Obsessed als ein wichtiger Wegweiser des Stoner-Rock. Die Foo Fighters coverten „Iron & Stone” auf ihrem Hit „Learn To Fly”.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

The Liverbirds, Platz der Republik, Eintritt frei

Die weibliche Rockband, die 1963 von Liverpool nach Hamburg zog, um den Star-Club zu erobern, ist zurück. Mit der Ex-Die Braut haut ins Auge-Sängerin und Gitarristin Bernadette La Hengst sowie Stefanie Hempel (St. Pauli Beatles-Tour), spielen Mary Dostal (B.) und Sylvia Wiggins (Dr.) im Rahmen der altonale21.

Country-Held Willie Nelson (86) ist einer der größten Fans von Mr. Honky Tonk: Dale Watson & His Lone Stars, Nochtspeicher, ab 22,- €

Mittwoch, 12. Juni

OXMOX präsentiert: Danube‘s Banks, Schanzenzelt, ab 12,- €

Eine tanzbare Rezeptur aus 60 % Gypsy Swing, 25 % Klezmer und 15 % Balkan Beats servieren die Hamburger Jonathan Wolters (Klarinette), Jan-Hendrik Erbe (Sax.), Benjamin Dau (Git.), Timo Zett (Git.), Alexander Szustak (Kontrab.) und Lorenz Schmidt (Dr.).

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Milton Nascimento, Laeiszhalle, ab 47,- €

Der 76-jährige Sänger und Gitarrist ist „einer von Brasiliens Nationalschätzen“. Er gilt als Wegbereiter der Música Popular Brasileira und arbeitete mit Kollegen wie Paul Simon, Cat Stevens oder Earth, Wind & Fire. Bisher hat Nascimento 50 Alben veröffentlicht – darunter auch „Clube Da Esquina 1“ (1972) und „Clube Da Esquina 2“ (1978), die im Zentrum der aktuellen Tournee stehen.

Das bluesige Rock´n`Roll-Trio aus Texas spielt „Another Night“ in Hamburg: Jordan Matthew Young, Cowboy und Indianer, Eintritt frei

Donnerstag, 13. Juni

OXMOX präsentiert: WellBad, Schanzenzelt, ab 20,- €

Die Stimme des 30-jährigen Hamburgers ist so trocken, wie der Boden im Death Valley und der kauzige Blues-Rock handelt von Särgen für Zwei … Jetzt veröffentlichen Daniel Welbat (Ges.), Arne Voseler (Git.), Stefan Reich (B.), Joachim Refardt (Key., Tromp.) und Jonas vom Orde (Dr.) ein neues Album und stocken die Bandbesetzung mit einem Bläsersatz auf.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Dennis Adamus, Marias Ballroom, Eintritt frei

Am 13.06.2009 trat der Sänger und Gitarrist mit der Harburger Band Die 5 Würstchen zum ersten Mal im frisch eröffneten Marias Ballroom auf. Zehn Jahre später ist der 26-Jährige ein fester Bestandteil der lokalen Musikwelt. Heute soll das Jubiläum an Ort und Stelle gefeiert werden.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Der Hamburger Liedermacher und Die Befreiung präsentieren das ´96er-Album „Jetzt Bist Du In Talkshows“: Bernd Begemann, Kukuun, ab 12,- €

Freitag, 14. Juni

Gary Clark Jr., Grosse Freiheit 36, ab 41,50 €

Der 35-jährige texanische Gitarrist und Sänger reist auf „This Land“ durch unterschiedliche Stile: Von Rock („Low Down Rolling Stone“) über ­Soul („When I’m Gone“) bis Reggae („Feelin’ Like A Million“).

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Radio Doria, Laeiszhalle, ab 47,- €

Das zweite Album soll sich anfühlen, „wie eine Hand voll Glückskekse“. Mit Jens Nickel (Git.), Johann Weiß (Git.), Gunter Papperitz (Key.), Christian Adameit (B.) und Timon Fenner (Dr.) vereint der Sänger und Schauspieler Jan Josef Liefers (54) auf „2 Seiten“ Pop und Klassik.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Schon der Name des Berliner Elektro-Punk Duos ist ein echter Hinhörer: Prada Meinhoff, Nochtwache, ab 11,- €

Hamburgs späteste Band” meistert den Spagat zwischen traditionellem Blues und modernem Rock: Thirsty Mamas, Downtown Bluesclub, ab 15,- €

Ein Wochenende mit „Musik von den Elbinseln“ – knapp 150 Konzerte an 55 Orten: 48h Wilhelmsburg, div. Locations, Eintritt frei – Hutspende für die Musiker

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Credit-Jan-Linnemann

Samstag, 15. Juni

OXMOX präsentiert: Alex Diehl, Schanzenzelt, ab 22,- €

Nach mehr als einem Jahr Bühnenpause kann ich es kaum erwarten, endlich wieder die „Bretter meiner Welt“ zu betreten“, freut sich der süddeutsche Singer-Songwriter. Im Gepäck hat der 31-Jährige bekannte Songs („Nur Ein Lied“) sowie neue Titel.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Jackie Venson, Downtown Bluesclub, ab 18,30 €

Joy“ bereitet es der 28-jährigen Texanerin, ihre Musik zu spielen. Die Gitarristin mit der außergewöhnlichen Stimme verschmilzt R`n´B, Soul, Rock und Blues. Nick Clark (B.), Rodney Hyder (Dr.) und John Deas (Key.) begleiten die charismatische Frontfrau.

Die Briten kommen mit Heavy Metal aus England und Schottland: Toledo Steel, Eliminator und Midnight Force, Bambi galore, ab 13,- €

Sonntag, 16. Juni

Alan Parsons Live Project, Stadtpark, ab 57,60 €

Der 70-jährige Brite war Tontechnik-Assistent bei den Beatles und wurde als Produzent für Pink Floyd weltbekannt. Mit P.J. Olsson (Ges.), Tom Brooks (Key.), Guy Erez (B.), Jeff Kollmann (Git., Ges.), Danny Thompson (Dr.), Todd Cooper (Sax., Perc., Ges.), Dan Tracey (Git., Ges.) und Tyson Montgomery (Viol.) präsentiert Parsons (Ges., Git., Key.) seinen Progressive-Pop/Rock unter dem Titel „The Secret“.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Rossburger Report, Uebel & Gefährlich, ab 12,- €

Der Hamburger Markus E. Lipka (Eisenvater) hat mit einem E-Gitarren-Orchester in den 90ern zwei Tonträger herausgebracht und einige Auftritte absolviert. Jetzt spielen zwölf Gitarren sowie einmal Bass und Drums das 1997 komponierte und 2017 veröffentlichte „Morphus Crown“.

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

Die australischen Hardrock-Helden Rose Tattoo sind Fans der dänischen Vollgas-Rock´n`Roller: The Wild!, Monkeys Music Club, ab 16,75 €

Das Musikfest lädt Kinder dazu ein, in Hamburgs Park unterschiedliche Klanginstallationen auszuprobieren: laut und luise, Planten un Blomen, Eintritt frei

Konzert-Tipps (10.-16.05.)

[KS]
X