Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

20. Mai 2019

Freitag, 24. Mai

OXMOX präsentiert: 34. HAMBURG-BANDCONTEST – Viertelfinale – Event 156, Drafthouse, ab 9,99

Auch der dritte Abend des Viertelfi­nales bietet ein abwechslungsreiches Programm: Purple Streets, Nanée & Band, Muhfasa, Böschband, Highcoast, Mirage und The Bourbon Preachers. Special Guest: Davit Moderation: Gniechel

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

OXMOX präsentiert: Jessy Martens & Band, Schanzenzelt, ab 22,- €

Ich gehöre auf die Bühne“, sagt die Powerfrau mit der Blues-Stimme. „Das Kind nehmen wir einfach mit.“ Richtig gelesen, Jessy und ein Mitglied ihrer Band sind gemeinsam Eltern geworden. Nach einer kurzen Babypause feiert die 31-jährige Hamburgerin ihr Live-Comeback.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Heute und morgen zelebrieren die Gothic-Rocker mit einem Orchester symphonische Versionen ihrer Hits: Mono Inc., Markthalle, ab 33,- €

Samstag, 25. Mai

OXMOX präsentiert: 34. HAMBURG-BANDCONTEST – Viertelfinale – Event 157, Drafthouse, ab 9,99 €

Am letzten Tag des diesjährigen Viertelfinales spielen folgende Teilneh­mer um den Einzug ins Halbfinale: Gun Called Britney, Frozen Silk, Apolysos, Moglo, Go UK, Rules Of This Game, Riki, Ukulelenprediger, Leif + Jovis und Black Crosses.. Special Guest: The Sultan (Elektro-Pop). Moderation: Gniechel

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Danny Dziuk, Polittbüro, ab 20,- €

Seine Lieder begeistern viele Hörer – von denen manche gar nicht wissen, dass er sie geschrieben hat. Zum Beispiel „Nimms Nicht Persönlich“ für Annett Louisan. Auch die eigenen Veröffentlichungen des 62-jährigen Wahl-Berliners sind preisgekrönt. „Wer Auch Immer, Was Auch Immer, Wo Auch Immer“ präsentiert der Sänger, Gitarrist und Keyboarder mit dem Chansonnier Karl Neukauf.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Nina Majer´s JazzIntense, Das Blaue Haus (Elbchaussee 202), Eintritt frei

Im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers zeigen H.R. Hiegel und Otmar Alt ihre Arbeiten. Dazu wird in lockerer Atmosphäre geschnackt, getanzt und gegrillt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt u. a. Jazz-Sängerin Nina Majer mit ihrer Band und entspannten sowie groovenden Klängen.

Unlimited“ vereint der 38-jährige Star-Geiger klassische Klänge mit musikalischem Mainstream: David Garrett, Barclaycard Arena, ab 51,80 €

Sonntag, 26. Mai

The Sweet, Grosse Freiheit 36, ab 45,50 €

Ohne The Sweet hätte es Kiss nie gegeben“, sagt Gene Simmons (69). Die britischen Glam-Rocker haben mit Hits wie „The Ballroom Blitz“ Musikgeschichte geschrieben. Jetzt feiern Andy Scott (Git.), Pete Lincoln (Ges., B.), Tony O’Hora (Key., Git.) und Bruce Bisland (Dr.) das 50-jährige Bandjubiläum.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Orange Blue, St. Pauli Theater, ab 19,90 €

Über eine OXMOX-Kleinanzeige suchte die Soul-Band, in der Vince Bahrdt Schlagzeug spielte, einen Sänger. Volkan Baydar meldete sich und die Hamburger landeten mit „She’s Got That Light“ einen Megahit. Das Konzert zum neuen Album „White | Weiss“ wird mit einem Orchester aufgezeichnet und soll als Live-Mitschnitt erscheinen.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Hamburgs Soul-Sohn präsentiert sein Best-of philharmonisch und mit dem Landesjugendorchester: Stefan Gwildis, Stadtpark, ab 43,50 €

Montag, 27. Mai

Sebel, Prinzenbar, ab 17,20 €

Ehrlich währt am längsten – deshalb ist der gradlinige Multiinstrumentalist solo oder als Mitmusiker beliebt. Seit zehn Jahren spielt Sebel an der Seite von Stoppok und aktuell mit dem Rapper Alligatoah. Jetzt hat der 39-Jährige seine Ruhrpottschnauze und Songs der „Windstärke 10“ im Gepäck.

Filmer Jan Haft zeigt die Welt der Fjorde und Komponist Oliver Heuss bringt die Natur zum klingen: Magie der Fjorde, Laeiszhalle, ab 29,- €

Dienstag, 28. Mai

Jamiroquai, Barclaycard Arena, ab 51,15 €

Der exzentrische Jay Kay (49, Ges.) und seine britische Band sind die Helden des Future Funk. Vor zwei Jahren veröffentlichten Jamiroquai die Platte „Automaton“, mit deren Songs sowie ihrem bisher größten Hit „Virtual Insanity“ der behütete Frontmann, Rob Harris (Git.), Paul Turner (B.), Matt Johnson (Key.), Derrick McKenzie (Dr.) und Solá Akingbolá (Perc.) die Halle zum Tanzen bringen wollen.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Tokio Hotel, Docks, ab 61,50 €

Die Ex-Teenie-Stars gehen mit ihrem neuen Show-Konzept auf eine Zeitreise. Das Set soll die abwechslungsreiche Karriere der Pop-Band um die Zwillinge Bill (Ges.) und Tom Kaulitz (29, Git.) widerspiegeln. Vom Debüt 2005 bis zum sechsten, für 2019 angekündigten Album und der neuen, funkigen Single Melancholic Paradise.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Der 88-jährige Schauspieler gibt als Entertainer und Sänger seine „Zugabe“: Mario Adorf, Laeiszhalle, ab 38,15 €

Mittwoch, 29. Mai

Lee Scratch Perry & Mad Professor, Uebel & Gefährlich, ab 25,40 €

Der 83-jährige Jamaikaner Rainford Hugh Perry gilt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des Reggae. Sein Auftreten ist so exzentrisch, wie sein Umgang mit musikalischen Effekten: „Lee Scratch Perry ist der Salvador Dalí des Dub.“ Mit Mad Professor (64) am Mischpult liefert Perry Versionen von Klassikern wie „Return Of Django“ (The Upsetters) oder „Sun Is Shining“ (The Wailers).

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Klingande, Häkken, ab 20,- €

Mit „Jubel“ hat sich der französische Musiker Cédric Steinmyller den Ruf als einer der führenden Melodic-House-Produzenten erspielt. Dieses Jahr soll das Klingande (schwed.: klingend) Debütalbum erscheinen, dessen Songs der 28-jährige Frontmann mit einem Violinisten, einem Saxofonisten und einem Gitarristen in eine Liveshow packt.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Die Wacken-Pioniere um Oliver „Knobel“ Peters (Ges.) laden zum „Pre Summer Pub Crawl“: 5th Avenue, Marias Ballroom, ab 10,- €

Der 66-jährige amerikanische Bluesman sizilianischer Herkunft lebt heute in der Lüneburger Heide: Tom Shaka, Downtown Bluesclub, ab 15,- €

Donnerstag, 30. Mai

Kamasi Washington, Docks, ab 41,85 €

Der 38-jährige Sohn des Saxophonisten Rickey Washington tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Dabei gilt der studierte Musikethnologe als Jazz-Innovator. Das neue Album des Kaliforniers ist in zwei Hälften aufgeteilt: „Heaven & Earth“.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Bryan Ferry, Elbphilharmonie, ab 68,- €

Der Roxy Music-Gründer hat als Pop-Ikone zahlreiche Künstler inspiriert – von Depeche Mode bis The Killers. Jetzt zelebriert der 73-jährige Brite sein Best-of mit „More Than This“.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Die „St. Pauli Kiezband“ verspricht rockige Riffs und gute Laune: Mad Dog, Cowboy und Indianer, Eintritt frei

Das 14. „Festival für aktuelle Musik“ präsentiert bis zum 16. Juni Musik, Performances, Installationen und Filme: blurred edges, alle Events & Locations im OXMOX-Terminteil

Freitag, 31. Mai

Bad Manners, Monkeys Music Club

Manchmal kommt man mit schlechten Manieren (engl.: bad manners) weiter: Das letzte Hamburg-Konzert der britischen Ska-Band wurde zur „Monkeys Music Club – Show des Jahres“ gewählt. Die 1976 gegründete Formation um den komödiantischen Sänger Buster Bloodvessel (60) spielt 2-tone-Hits („My Girl Lollipop“).

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Black Ice, Kaiserkeller, ab 20,- €

Der High Voltage Rock von AC/DC zündet generationsübergreifend. Auch die Altersspanne der Berliner Coverband bewegt sich zwischen 20 bis 70 Jahren. Zu dem Quintett gehört außerdem eines der wenigen weiblichen Angus Young-Doubles: Die 22-jährige Alexa „Little Miss Angus“.

Konzert-Tipps (24.-31.05.)

Mutig, kreativ und garantiert ohne Covers beweisen sich an jedem letzten Freitag des Monats talentierte Newcomer: Rock im Read, Thomas Read, 5,- € (inkl. Welcome-Drink)

Heute und morgen steigt Hamburgs großes Jazz-Festival mit Künstlern wie Jamie Cullum, Sophie Hunger oder Tower of Power: Elbjazz, div. Locations im Hamburger Hafen, ab 55,- €

Die HAMBURG-BANDCONTEST Gewinner (Ex-Beige) spielen ihren deutschsprachigen Herzpop: Frollein Motte, Teufels (Bargteheide), Eintritt frei (Hut)

[KS]
X