Five Finger Death Punch & In Flames – 21.11., Barclaycard Arena

25. Dezember 2017

Nachdem Sänger Ivan Moody (37) im Som­mer erfolgreich seine Sucht bekäm­pf­te, kon­nte er die Nu-Metaller tatkräftig auf der Eu­ro­pa-Tour unterstützen. Als Warm-Up fung­ierten Of Mice And Man. Dann wurde es Zeit ­für den ersten Headliner: Die Death-Metaller In Flames enterten mit „Drain­ed“ die Bühne, um diese in den kommenden 75 Minuten zu zerlegen. Klassiker wie „Trig­ger“, „Only For The Weak“ oder „The End“ durften genauso wenig wie Mosh-Pits fehlen. Nach kurzer Umbau-Phase nahmen die US-Ameri­kaner um Moody die Halle mit ihrem brachi­alen Sound und „Lift Me Up“ ein. Der Frontmann machte abwechs­elnd im HSV-, St. Pauli-, und Deutschland-Trikot eine ex­zel­lente Fig­ur und strotzte die kommenden 75 Minuten nur so vor Spiel­freude. Stücke wie „Wash It All Away“ oder „Burn MF“ wurden aufgesogen und auch der Akus­tik-Teil mit u. a. „Re­member Every­thi­ng“ wurde gebühr­end ge­fei­ert. Als Raussch­meiß­er wurde der Über-Hit „The Ble­ed­ing“ performt.

J. Stock

Weitere Reviews gibt’s hier.

X