Konzert-Tipps der Woche (17.-23.12.)

Helloween 22.12., Sporthalle

28. Januar 2019

Etwa 7.000 Metalheads versammelten sich in der rappelvollen Halle, um die Kürbisköpfe in fast vollständiger Originalbesetzung zu be­jubeln. Nachdem sich Michael Kiske, Kai Hansen, der aktuelle Sänger Andi Deris & Co. dazu entschlossen, wieder gemeinsam – als „Pumpkins United“ – aufzutreten, löste das unter allen Fans eine Welle der Euphorie aus. Nach zahlreichen Konzerten und Festi­val-Gigs, sollte die aktuelle Tournee ihren fulminanten Abschluss in der Heimatstadt der Metal-Pioniere finden. Als „Let Me Entertain You“ (Robbie Williams) die dreistündige Zeitreise einläutete, riss es das Publikum von den Sitzen. Zusammen mit den ersten Tönen von „Halloween“ betraten die gefeierten Ak­teure die Bühne. Daraufhin feuerten sie Hit um Hit ab und präsentierten einen Quer­schnitt aus drei Dekaden. Dabei wurden ab­wechselnd Kiske („Future World“, „March Of Time“), Deris („If I Could Fly“, „Are You Metal“) oder Hansen („Heavy Metal“) je in den Fokus gerückt – und auch zusammen funktionierten die Sänger wunderbar, wie z. B. Bei „Keeper Of The Seven Keys“ oder dem abschließenden „I Want Out“ (inkl. Plastik­bällen und Konfetti). Die Zuschauer unter­stützen tatkräftig, indem sie jeden Song fehl­erfrei mitgröhlten. Gänsehaut machte sich breit, als dem verstorbenen Ingo Schwicht­enberg gedenkt wurde: Mit einem Drum-Solo, das via Leinwand abgespielt wurde. Pa­rallel dazu schmetterte Dani Loeble selbiges auf seinem Schlagzeug nieder.

J. Stock

[KS]
X