Metal Hammer Paradise – 10. + 11.11., Ferienpark Weissenhäuser­strand

21. Dezember 2017

Um die diesjährige Festival-Saison gebührend abzuschließen, zog es etwa 4.000 Metalheads in einen kleinen Ort nach Schleswig-Holstein – gemeinsam feierten sie die 5. Auflage des Indoor-Festivals. Den Auftakt gab’s am Freitag mit Feuerschwanz, die die Maximum Metal Stage zerlegten. Daraufhin gab’s ein abwechs­lungs­reiches Musik­pro­gramm: Beyond The Black konnten nicht aufgehalten werden, ihre Musik auf die Bühne zu bringen, die sym­pathische Doro heizte die Menge mit Old­school-Metal ein und Powerwolf zelebrierten abschließend ihre heilige Metal-Messe. Am Samstag gaben Thu­ndermother im Baltic Ballroom den Start­schuss. Diverse Gruppen reichten sich das Mikrofon und hielten das Publikum bei aller­bester Laune. Am Abend wurde es trashig: Die Ur-Väter von Testament lieferten gnadenlos ab und setzten die Mess­latte hoch. Das konnte nur von einer Band getoppt werden: Kreator. Die Westfalen hatten die Menge sofort in ihren Bann gezogen und rissen mit u. a. „Satan Is Real“ oder „Pleasure To Kill“ alles ab. So ging das letzte große Metal-Festival des Jahres fried­lich zu ende.

J. Stock

X