Close
Skip to content

Fußball auf dem Kiez – viele Flats blei­ben schwarz

Hamburger Traditionskneipen wie z. B. die Dom­schänke mussten ihr Sky-Abo kündi­gen. Ein schwerer Schlag für die Stammgäste und Fans. Der Grund: Bisher hatte der Be­zahl­sender die Ge­bühre­nordnung allein da­nach errechnet, wie groß ein Lokal ist. Ab Sep­tember will der Sender weitere Faktoren einbeziehen, wie die Umgebung der jewei­li­gen Kneipe mit ihrer Wirtschaftskraft, Bevöl­kerungsdichte und Sport­affinität. Dies bedeu­tet, dass viele Bars das Doppelte an Sky-Ge­bühren zahlen müs­sen. So auch das Rosch­ins­ky´s. Eine Erhöhung um fast 110%! Mo­nat­lich sollen wir 458,- € Gebühren zahlen – na­türlich auch in der spielfreien Zeit. Wir neh­men aber nicht das Doppelte ein. Denn weder haben wir mit der Erhöhung das Doppelte an Gästen, noch nehmen wir das Doppelte für ein Bier. Trotzdem werden wir auch diese Saison Fußball zeigen. In der Hoff­nung, dass Sky eine erneute Überarbei­tung seiner Gebührenberechnung vornimmt. Mit dem Willen dafür einzustehen, dass St. Pauli St. Pauli bleibt – mit Fußball! Peddy Kleis (GF Roschinsky´s)

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung