Close
Skip to content

GitarreHamburg: Von der besten Saite

Christian Moritz (51) studierte am Hamburger Konservatorium und vermittelt seine Leidenschaft als Gitarrenlehrer. Vor fast 20 Jahren gründete er außerdem die Plattform GitarreHamburg, um Interessierte zu vernetzen und Projekte zu initiieren. Neben unterschiedlichen Konzerten, Kursen und Workshops präsentieren die Hamburger Gitarrentage, das Hamburger Gitarrenfestival und das JugendGitarrenOrchester-Hamburg unsere Stadt von der besten Saite.

Ende der 90er lag die Gitarrenwelt in Hamburg leider ziemlich brach. Also habe ich gitarrehamburg.de als Austauschplattform ins Leben gerufen und Artikel, Interviews, Konzert- und Kurstermine, CD-Vorstellungen, Noten und mehr veröffentlicht. Damit wollte ich in erster Linie meinen Schülern einen Zugang zu Informationen rund um das Gitarrespielen bieten“, erinnert sich der Musiker. „Auf dieser Basis entwickelten sich weitere Angebote. So meldeten sich zum Beispiel immer mehr Künstler und Agenturen mit der Frage, wo man in Hamburg auftreten könnte.“

 „Ich möchte, dass meine Schüler die weltbesten Gitarristen live erleben!“

 „Mit den neu gewonnenen Kontakten habe ich 2003 die Hamburger Gitarrentage gegründet. 2004 kam das Hamburger Gitarrenfestival hinzu und 2006 das JugendGitarrenOrchester-Hamburg. Dieses besteht aktuell aus 16 Mitgliedern im Alter von 12-19 Jahren. Das JGOH hat einen hohen Anspruch, beschreitet aber erfolgreich neue Wege. Wir verzichten z. B. auf qualifizierende Probevorspiele. Jeder kann kostenlos mitmachen! Dabei entwickeln sich unsere Mitglieder fast ausschließlich zu Landes- und Bundespreisträgern.“ Ein kommendes Highlight für das JGOH ist die Aufführung von „The Walls“ mit Aniello Desiderio an der Sologitarre und Prof. Dr. Thomas Offermann als Gastdirigent am 08.12. im Kleinen Saal der Laeiszhalle.

Die Hamburger Gitarrentage bieten erneut spannende akustische Klänge. „Bei der Programmgestaltung haben wir auf eine Mischung aus international etablierten und aufstrebenden Musikern geachtet. Am 01.11. geben sich im Kulturhof Dulsberg mit Preston Reed, Vicky Genfan, Adam Rafferty und Alexandr Misko vier Weltklasse-Gitarristen bei der Fingerstyle-Night ein Stelldichein. Empfehlenswert sind auch die Shows junger Talente, zum Beispiel am 25.10. mit der Chinesin Liying Zhu bei freiem Eintritt im Amalie Forum.“

JGOH Unplugged3 Credit Michael Böhm - GitarreHamburg: Von der besten Saite

Wir verbinden fast alle Konzerte mit der Möglichkeit, am folgenden Tag von den Künstlern zu lernen. Dabei kann man den Star aus nächster Nähe erleben und die individuellen Spieltechniken und musikalischen Herangehensweisen aus erster Hand erfahren. Im Bereich Konzertgitarre hatten wir bereits die lebende Legende Pepe Romero zu Gast. Bei den Fingerstylern ragte bisher u. a. Andy McKee heraus und im Bereich Flamenco hat uns der virtuose Rafael Cortés beeindruckt. Das sind nur einige Beispiele – viele Künstler hätten hier eine Erwähnung verdient.“

Ein weiteres Projekt, das mich nachhaltig begeistert, war die DVD-Produktion „JGOH unplugged – The Power of Acoustic Guitar“. Als eher klassisch ausgerichtetes Orchester haben wir eine Gitarrenshow mit großem technischem Aufwand und Choreographien kreiert und in Eigenregie eine professionelle DVD veröffentlicht. Für mich wäre es ein Traum, nach so vielen engagierten Jahren eine Dauerförderung für unsere umfangreiche Nachwuchsarbeit zu erreichen. Aktuell beschäftigen wir uns mit der Ausweitung der Orchesterarbeit in andere Stadtteile. Privatlehrer und Musikschulen, die diesbezüglich mit uns zusammenarbeiten möchten, können sich gerne melden.

Weitere Infos: gitarrehamburg.de

Foto: Marcelo Hernandez

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung