Close
Skip to content

OXMOX Special: Urlaub zu Hause – Teil 2

Sonnenbäder, Sand unter den Füßen und dazu Erfrischungsgetränke mit Schirmchen. OX­MOX sorgt mit Hamburgs schönsten Bade­seen und Beachclubs für Ferienstimmung …

Top 25 Seen & Schwimmbäder

Strandbad Farmsen – das schön angelegte Natur-Bad begeistert mit einem 200m langen Sandstrand und 50m Wasserrutsche. Die Lie­gewiesen sind großzügig; unter Bäumen gibt es Schattenplätze. Für Kinder stehen Spiel­möglichkeiten bereit. Vorhanden sind auch ein abgetrenntes Nichtschwimmerbecken, Toilett­en, Umkleidekabinen und eine Bademeister­aufsicht.

Eintritt: Erwachsene 4 €, Kinder 2 €, Parkplätze kostenlos Anfahrt: U1 bis Farmsen, Buslinien 27, 168 und 171 bis Neusurenland oder Rönkkoppel Öffnungszeiten: 11-19 Uhr

Sommerbad Volksdorf – Hamburgs einzi­ges FKK-Bad. Auch Gäste mit Badekleidung sind willkommen. Das Bad liegt in einer idyl­lischen Grünanlage am Strand, mit geschütz­ten Liegeflächen. Ein Nichtschwimmer-Berei­ch, Wasserrutsche, Tischtennis sowie Tennis- und Volleyballplätze sind vorhanden. Dazu gi­bt es einen Kiosk mit Kaffeegarten.

Eintritt: Erwachsene 4 €, Kinder 2 €, unter 6 Jahren frei Anfahrt: U1 bis Buchenkamp Öffnungszeiten: bis 31. August 10.30-18 Uhr

Strandbad Ostende – Natur-Bad mit Sand­strand und 24.000m² Liegewiese. Nicht­schwimmer-Bereich, Beach-Volleyball, Du­schen, Umkleidekabinen (für Schränke muss ein Schloss mitgebracht werden!), Kiosk und ein Abstellplatz für Fahrräder sind vor Ort.

Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder 1,50 €, Happy-Hour von 18-19 Uhr (1-1,50 €) Anfahrt: Mit dem R10 oder über die B75 bis Tonndorf, dann 10 Min Fußweg Öffnungszeiten: bis September 9-19 Uhr

Boberger See – im Naturschutzgebiet Bo­berger Niederung. Der Baggersee liegt direkt am Wald, mit klarem Wasser und Anglern. Am nordöstlichen Ufer befindet sich ein kleiner Sandstrand, der für Kinder nur in Begleitung geeignet ist, da es keine Badeaufsicht gibt. Hunde dürfen nicht auf die Liegewiesen. An einen Picknick-Korb denken – es gibt keinen Kiosk.

Eintritt: frei Anfahrt: S21 bis Mittlerer Landweg, Bus 330 bis Billwerder Kirche

Sommerbad Altengamme – östlich von Bergedorf. Das künstliche Becken wird von Grundwasser gespeist und ist in einen Nicht- und einen Schwimmerbereich unterteilt. Die Liegewiese bietet sowohl sonnige als auch schattige Plätze. Eine Tischtennisplatte, Spiel­platz, Kiosk und Toiletten stehen zur Verfü­gung.

Eintritt: frei Anfahrt: S21 bis Bergedorf, Bus 228 bis „Weg zum Freibad“

Allermöher See – der 1984 geschaffene See verfügt über eine Badebucht mit Sandstrand und Liegewiese. Duschen, Toiletten, Parkplät­ze und ein Spielplatz sind vorhanden. Seit die­sem Jahr gibt es auch eine Badeaufsicht, ein Nichtschwimmerbereich ist abgeteilt. Auch zum Grillen beliebt.

Eintritt: frei Anfahrt: S21 bis Bergedorf, Bus 234 „Hilda-Monte-Weg“

See hinterm Horn – Nähe Allermöhe. Eine kleine Bucht mit Sandstreifen und Lie­gewiese. Durch ein steiles Ufer und eine fehlende Aufsicht ist der See nicht für Kin­der geeignet! Parkplätze gibt es nicht.

Eintritt: frei Anfahrt: S21 bis Mittlerer Landweg, Bus 221 Richtung See, am Wochenende Badeexpress 321

Hohendeicher See Süd/Oortkatener See – hinter dem Elbdeich in den Vier- und Marschlanden. Der westliche Bereich wird von Surfern genutzt, das östliche Ufer als Campingplatz. Der südliche Sandstrand wird von Badegästen mit Kindern bevor­zugt. Es befinden sich mehrere Imbisse in der Umgebung. Parkplätze und Toiletten gi­bt es ebenfalls. Keine Badeaufsicht vorhan­den!

Eintritt: frei Anfahrt: S21 bis Tiefstack, Bus 120 bis Hohendeicher See, Haltestelle Ovewerder

Naturbad Stadtparksee – ein Teil des Natursees mitten im Stadtpark dient als Freibad. Es gibt eine Wasserrutsche, Spru­ngbretter, einen Sandstrand und Liegewie­sen. Toiletten, Duschen, ein Kiosk und ver­schließbare Schränke gehören zur Ausstat­tung. Liegen können gemietet werden.

Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder 1,50 € Anfahrt: U3 bis Saarlandstraße Öffnungszeiten: 11-20 Uhr

Kaifu-Bad – „Baden gehen und gesehen werden“: Mit mehr als 100 Jahren Ham­burgs ältestes Bad. Insider treffen sich zum Frühschwimmen, bevor die Schulklassen kommen. Nachmittags versammelt sich das trendige Eimsbüttel zum Abhängen am Au­ßenpool. Hier ist immer was los, egal ob Babyschwimmen oder Turmspringwettkäm­pfe.

Eintritt: Erwachsene 5,90 €, Kinder 2,90 € Anfahrt: U2 bis Christuskirche, Fußweg ca. 4 Minuten Öffnungszeiten (Freibad): Mo-Fr 9-21 Uhr, Sa+So 10-21 Uhr

Naturbad Kiwittsmoor – im Norden Hamburgs. Es gibt neben dem Schwimmbe­cken mit Nichtschwimmerabtrennung ein separates Planschbecken für Kinder im Stra­ndbereich. Die große Liegewiese bietet Sonnen- und Schattenplätze. Es kann Bea­chvolleyball, Minigolf und Badminton ge­spielt werden. Der Kiosk bietet einen klei­nen Biergarten und einen Grillplatz. Park­möglichkeiten sind vorhanden.

Eintritt: Erwachsene 3,50 €, Kinder 2 € Anfahrt: U1 bis Kiwittsmoor Öffnungszeiten: bis September 10-20 Uhr

Sommerbad Duvenstedt – das Bad ist in einen Schwimmer- und Nichtschwimmer-Bereich unterteilt. Es gibt Startblöcke, zwei Rutschen, eine große Liegewiese und einen Strand. Ein Kiosk mit Sitzplätzen sowie Ti­schtennisplatten und ein Spielplatz sind ebenfalls vor Ort. Das Schwimmbecken verfügt über eine Bademeister-Aufsicht.

Eintritt: Erwachsene 2,50 €, Kinder bis 13 Jahre 1 € An­fahrt: S1/S11 bis Poppenbüttel, Bus 276 bis Lohe Öff­nungszeiten: bis 31. August 11-18 Uhr

Öjendorfer See – im Öjendorfer Park. Der See verfügt über zwei Badestellen – der nördliche Bereich ist Naturschutzgebiet. Die Liegewiesen sind weitläufig und es darf ge­grillt werden. Ein Kiosk bietet Süßes, Pom­mes und Getränke. Zwei Spielplätze, Frei­luftschach und Minigolf lassen keine Lan­geweile aufkommen.

Eintritt: Frei Anfahrt: Mit der U2 bis Merkenstrasse. Von dort aus weiter zu Fuß oder mit dem Rad (etwa 1,5km bis zum See).

Beach Center Hamburg – dieses Freibad bietet mehr, als nur Badespaß: Hier können Jungs und Mädels auf sechs Außenplätzen Beachvolleyball spielen und sich hinterher im großen Pool erfrischen. Auf Rasenflächen und in Strandkörben lässt es sich sonnen und ent­spannen, während die Kleinen im Kinderbeck­en toben. Highlight ist die extrabreite Rutsche. Im Beach-Bistro gibt es Limo, Eis und Pom­mes.

Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder (bis 12 Jahre) 1,50 € An­fahrt: U1 oder U3 bis U-Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt, ca. 5 Min Fußweg Öffnungszeiten: bis September 10-18 Uhr

Bille-Bad – das Freibad in Bergedorf. Nach­dem das alte Bad abgerissen wurde, entstand an gleicher Stelle eines von Hamburgs mo­dernsten Schwimmbädern. Der Außenpool bietet Sprudler und Massagedüsen, ist ganz­jährig beheizt und die Liegewiese lädt im Sommer zum Chillen ein. Von der Terrasse lässt sich bei einem Kaffee das Geschehen betrachten.

Eintritt: Erwachsene 5,90 €, Kinder 2,90 € Anfahrt: S21 bis Bergedorf, ca. 10 Min Fußweg Öffnungszeiten: 10-22 Uhr

Freibad Finkenwerder – beim Baden den vorbeifahrenden Schiffen zuschauen! Das Bad ist nicht vielen Hamburgern bekannt und des­halb auch bei gutem Wetter selten überfüllt. Es locken 50-Meter-Becken, Sprungtürme, Liegestühle, Kinderplanschbecken, Fußball­wiese, Beachvolleyballfeld, Basketballkorb, Kiosk und Tischtennisplatten.

Eintritt: Erwachsene 5,80 €, Kinder 2,80 € Anfahrt: Bar­kasse 62 bis Finkenwerder, ca. 6 Minuten Fußweg Öffnungs­zeiten: Mo-Do 10-20, Fr 8.30-20, Sa+So 10-18 Uhr

Poseidon Bad – in Niendorf. Ein altmodi­sches, verstecktes Freibad mit Außenduschen, Umkleiden, einem Becken für Vereinsmitglie­der und einem für Badegäste samt Kinder­becken. Eine Tischtennisplatte, Beachvolley­ballfeld und Spielplatz sind ebenfalls vorhan­den.

Eintritt: Erwachsene 6 €, Kinder 3,50 € Anfahrt: mit dem Bus 281 bis Wördemanns Weg, ca. 7 Min Fußweg Öffnungs­zeiten: Mo-Fr 12-22, Sa+So 9-19 Uhr

Bad Marienhöhe – das „BadMa“ in Süll­dorf verfügt über ein großes Schwimmbecken mit schöner, 26.500m² Rasenfläche zum Son­nen. Zusätzlich gibt´s ein Planschbecken und ein Beachvolleyball-Feld. Hier trifft sich der Hamburger Westen.

Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder 1,50 € Anfahrt: S1 bis Sülldorf, ca. 15 Min Fußweg Öffnungszeiten: 10-18 Uhr

Parkbad Volksdorf – durch die ruhige, grüne Gegend auch für ältere Badegäste ge­eignet. Das Außenbad hat ca. 28 Grad Was­sertemperatur. Im Hallenbad gibt es für Kin­der das Taka-Tuka-Land mit Kletternetzen, Palmen und der „Hoppetosse“.

Eintritt: Erwachsene 6,30 €, Kinder 3,10 € (1,5 Std.) An­fahrt: U1 bis Volksdorf, ca. 3 Min Fußweg Öffnungszeiten: Mo-Fr 6.30-22, Sa/So ab 8-22 Uhr

MidSommerland – Schweden in Harburg. Das Außenbecken ist vergleichsweise klein, dafür fühlt man sich wie im Schweden-Ur­laub, denn die Anlage ist im skandinavischen Stil gebaut und setzt auf Entspannung.

Eintritt: Erwachsene 6,50 €, Kinder 3,20 € (1,5 Std.)

Anfahrt: Buslinie 142 bis Freizeitbad MidSommerland, ca. 4 Min Fußweg Öffnungszeiten: 10-23 Uhr, Frühschwimmen Mo-Fr ab 8 Uhr

Freibad Osdorfer Born – Freibad am Hel­muth-Schack-See. Das Bad befindet sich nur wenige Minuten vom See entfernt und lässt sich über mehrere Wanderwege erreichen. Ein Parkplatz ist vorhanden. Eine 41m lange, kur­vige Rutsche sowie ein Beachvolleyballfeld sorgen für Spaß.

Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder 1,50 € Anfahrt: Mit der Buslinie 21 bis Sandorf, ca. 5 Min Fußweg Öffnungszeiten: 10-18 Uhr

Billstedt – Frei- und Hallenbad – mit Reifen- und Turborutsche, Hamburgs einziger Waterclimbing-Wand, 1-, 3- und 5- Meter-Sprungturm, Liege-Terrasse, Fußballfeld und Tischtennis.

Eintritt: Erwachsene 5,90 €, Kinder 2,90 € Anfahrt: Mit der Buslinie 21 bis Sandorf, ca. 5 Min Fußweg Öffnungszeiten:Mo-Do 10-20, Fr8.30-20, Sa+So10-18 Uhr

Freibad Aschberg – in Hamm-Süd. Die 111m lange Rutsche macht nicht nur Kids Spaß! Außerdem gibt es einen Spielplatz, ein Basketball- und Beachvolleyballfeld, einen Kiosk und eine Sprunganlage mit 5m Turm.

Eintritt: Erwachsene 3 €, Kinder 1,50 € Anfahrt: Mit der Buslinie 21 bis Sandorf, ca. 5 Min Fußweg Öffnungszeiten:10-18 Uhr

Freibad Rahlstedt – fast wie im Wald. Ne­ben dem normalen Becken gibt es ein Plan­schbecken, einen Sand-Bereich mit Strand­köben, einen Spielplatz, ein Beachvolleyball­feld, ein Badminton-Netz, Tischtennis, Fuß­ball und einen Kiosk.

Eintritt: Erwachsene 3,- €, Kinder 1,50 € Anfahrt: Mit der Buslinie 21 bis Sandorf, ca. 5 Min Fußweg Öffnungszeiten: 10-18 Uhr

Hallen- und Freibad Ohlsdorf – ein Mix aus Frühschwimmen, Aqua-Fitness, Schwi­mmschule und Badespaß.

Eintritt: Erwachsene 5,80 €, Kinder 2,80 € Anfahrt: Mit der Buslinie 21 bis Sandorf, ca. 5 Min Fußweg Öffnungszeiten:Mo-Do10-20, Fr8.30-20, Sa+So 10-18 Uhr

Top 10 Beachclubs

Sky & Sand Beachclub – Seit 2012 gibt’s den noblen Beachclub im Herzen Barmbeks. Hoch oben, auf dem Parkdeckdach des Ham­burger Meile-Einkaufszentrums, finden Son­nenanbeter die perfekte Location, um bei Ibi­za-Klängen dem Alltag zu entfliehen; feinster Fidschi-Sand verwöhnt die Füße. Ein weiteres Highlight: Der bunt beleuchtete Pool! Wer Lu­st auf eine Erfrischung hat, gönnt sich eine Runde im kühlen Nass. Sunbeds und Lounges laden zum Verweilen ein, während Bier- und Cocktailbars das Urlaubsfeeling perfekt mach­en. Für Leckerbissen ist ebenfalls gesorgt: Es gibt spanischen Schinken, Manchego-Käse, frisch Gegrilltes und Obstsalate.

Adresse: Humboldtstr. 6, 20083 Hamburg Anfahrt: U3 bis Mundsburg, wenige Min zu Fuß Öffnungszeiten: ab 12 Uhr www.skyandsand-beachclub.com

Strandperle – Eine kurze Fährfahrt von den Landungsbrücken entfernt, liegt die „Perle“ in Övelgönne. Hier bekommt man eine große Auswahl an Weinen (ab 3,20 €) sowie frisch gezapftes Bier (ab 2,60 €). Für den hungrigen Magen gibt´s z. B. Fischbrötchen (ab 2,90 €) oder leckeres Chili con Carne mit Brot (5,50 €). Dabei Schiffe gucken und der Tag ist perfekt!

Adresse: Övelgönne 60, 22605 Hamburg Anfahrt: Fähre 62 bis Neumühlen, etwa 3 Min zu Fuß, oder Buslinie 112 bis Neumühlen/Övelgönne Öffnungszeiten: Mo-Fr ab 10, Sa+So ab 9 Uhr www.strandperle-hamburg.de

Hamburg Del Mar –Ein Klassiker unter den Beachclubs an der Elbsilhouette. Die Küche bietet Salate ab 7,50 € oder Pizza und Pasta ab 8,50 €. Ebenfalls auf der Kar­te: gängige Cocktails (mit und ohne Alko­hol) sowie Softdrinks. Gut versorgt kann man es sich in den Liegestühlen bequem machen. Für private Sommerpartys ab 30 Personen kann das Del Mar gemietet wer­den („Rent A Beach“).

Adresse: Bei den St. Pauli Landungsbrücken/Parkdeck, 20359 Hamburg Anfahrt: U3/S1/S3 bis Landungsbrücken

Öffnungszeiten: ab 12 Uhr www.hamburg-del-mar.de

Strandpauli –Liegen, Polster und warmer Sand: Die sommerlichen Sitzgelegenheiten fühlen sich nach Urlaub an. Zur großen Ge­tränke-Auswahl gibt´s Pizza, Salate und Le­ckeres vom Grill; jeden Sonntag ab 10 Uhr öffnet das Frühstücksbuffet. Ab 15 Personen kann das Strandpauli gemietet werden – die Location fasst bis zu 900 Besucher.

Adresse: St. Pauli Hafenstraße 89, 20359 Hamburg An­fahrt: U3/S1/S3 bis Landungsbrücken, wenige Min zu Fuß Öffnungszeiten: Mo-Do 11-23, Fr-Sa 11-24, So 10-23 Uhr www.strandpauli.de

Beachclub Sommerdom – Auf dem Heiligengeistfeld herrscht sommerliches Karibik-Feeling: Die Sonderfläche des Hamburger Doms beherbergt einen gemüt­lichen Beachclub! Dieser lädt mit einem großen Strandareal, zwei Pools, Liegestüh­len und Strandkörben zum Entspannen ab­seits des gängigen Domtrubels ein. Neben einem reichhaltigen gastronomischen Ange­bot, wie z.B. Cocktails und frischem Kokos­wasser, lockt der Beachclub mit Sportange­boten, einem Bungee-Trampolin, einer Hü­pfburg und Bumperbooten (Autoscooter auf dem Wasser).

Adresse: Heiligengeistfeld, 20359 Hamburg Anfahrt: U3 bis Feldstraße, U3 bis St. Pauli Öffnungszeiten: Mo-Do 15-23, Fr & Sa 15-0:30, So 14-23 Uhr

ALEX HamburgNeben den Beachclubs an der Elbe gibt es auch eine Anlaufstelle in der City: Mit Blick auf die Binnenalsterkann man in gemütlichen Lounge-Sesseln und auf Sonnenliegen relaxen, während am Jungfernstieg das Leben tobt. Vormittags gibt es – je nach Wochentag – ein Frühstü­cks- oder Brunchbuffet. Die Küche ist bis Ladenschluss geöffnet.

Adresse: Jungfernstieg 54, 20354 Hamburg Anfahrt: U1/U2/U4/S1/S3 bis Jungfernstieg Öffnungszeiten: Mo-Do 8-1, Fr+Sa 8-2, So 9-1 Uhr www.dein-alex.de/dein-alex-hamburg

Clouds Hamburg –Im 23. und 24. Stock der Tanzenden Türme erwartet euch Ham­burgs höchstes Restaurant! Auf 680m² gibt es eine Bar sowie eine Rooftop Terrace.Der Panoramablick reicht weit über die Elbe, den Spielbudenplatz bis hin zum Michel. Der Schwerpunkt der europäischen Küche liegt auf hochwertigen Produkten und Rotis­serie – bestimmte Fleischgerichte werden (vor den Augen der Gäste) auf einem Grill zubereitet.

Adresse: Reeperbahn 1, 20359 Hamburg Anfahrt: U1 bis St. Pauli, wenige Minuten zu Fuß Öffnungszeiten: im Juli & August täglich 12 Uhr – Open End, sonst ab 14 Uhr

28° Strandbad Wedel

Ein altes Kioskhäuschen wurde hier in ei­nen stilvollen Beachclub verwandelt. 130 Tonnen feinster Ostsee-Sand machen die 1 ½ Kilometer lange Strandbucht zur Urlaubsoase. Das “28°” bietet alles, was man von einem ge­lungenen Südseetrip erwartet: chillige Strand­momente, heiße Beats, coole Drinks und fri­sche Leckereien. Parkplätze vorhanden.

Adresse: Hakendamm 2, Wedel Anfahrt: S1 bis Wedel, dann Buslinie 594 bis Wedel Strandbaddamm, wenige Min zu Fuß Öffnungszeiten: ab 12 Uhr (bei gutem Wetter) www.28grad.net

Veritas Beach Club

Im Harburger Hafen findet u. a. regelmäßig der „Veritas Cup“, das beliebte Drachenboot­rennen, statt. Der angrenzende Beachclub lädt mit Liegestühlen auf 5.000m² zum Relaxen ein. Es gibt ein großes Strandzelt, mehrere überdachte Flächen, Beachvolleyballfelder so­wie einen Bootsanleger. Der Club kann für private Events gemietet werden.

Adresse: Im Harburger Hafen, Veritaskai 5, 21079 Hamburg Anfahrt: Buslinie 142 bis Schellerdamm, ca. 2 Min zu Fuß Öffnungszeiten: So-Do 11.30-23, Fr/Sa 11.30-24 Uhr www.hornbachers.net/beach

Piano Beach IndoChine – Singapore mee­ts Hamburg: Beim edlen IndoChine Restau­rant überzeugt dieser Beachclub mit elegan­tem Flair. Unter freiem Himmel treffen sich Piano-Bar und Ruhe-Oase. Füße im Wasser baumeln und die Elbe vorbeifließen lassen!

Adresse: Neumühlen 11 Anfahrt: Buslinie 112 bis Lawaetz­haus, etwa 5 Min zu Fuß Öffnungszeiten: Mo-Fr 15-Open End, Sa-So 12-Open End www.indochine.de

SOMMER-TREND 2015:

Mermaiding in Hamburg

Wer schon immer mal wie „Arielle die Meer­jungfrau“ durch´s Wasser schwimmen wollte, kann sich diesen Wunsch nun erfüllen: An je­dem letzten Samstag im Monat findet z. B. der Meerjungfrauen Spaßtreff im Festland Holstenstraße statt. Dort können sich Frauen und Männer jeden Alters (ab Schuhgröße 34) eine Schwanzflosse ausleihen und allein oder im Schwarm drauflos schwimmen … www.meerjungfrauentreff-nord.de

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung