Close
Skip to content

Tipps um sein altes Auto zu verkaufen!

Der ein oder andere Fahrzeugbesitzer war sicherlich schon einmal in der Situation, sein gebrauchtes Fahrzeug verkaufen zu wollen – entweder, weil er sich ein neues Auto kaufen wollte oder aber weil er das alte einfach nicht mehr gebrauchen kann. Dass man vorab einiges bei seinem Auto beachten sollte, um noch einen möglichst guten Preis zu erzielen, sollte jedem Verkäufer bewusst sein. Eine realistische Preisvorstellung und ein gepflegter sowie ordentlicher Zustand des Fahrzeugs sind die maßgeblichen Faktoren für denerfolgreichen Verkauf des Gebrauchtwagens.

.

So klappt der Verkauf am besten

Wer seinen Gebrauchtwagen verkaufen möchte, sollte im Vorfeld genau wissen, wie viel das Fahrzeug trotz Kratzer und einem gewissen Kilometerstand noch wert ist. Hierfür kann man einen professionellen Fachmann zu Rate ziehen oder im Internet nach speziellen Bewertungsservices suchen. Denn um einen Gebrauchtwagen verkaufen zu können, darf man keine unrealistischen Preisvorstellungen haben, aber auch nicht zu weit unten ansetzen. Zudem muss der Zustand des Fahrzeugs wahrheitsgetreu und absolut ehrlich wiedergegeben werden, keine eventuellen Kratzer, Beulen oder andere Mängel dürfen verschleiert werden. Insbesondere dann, wenn der potentielle Käufer einen weiten Weg auf sich nimmt und die Zustandsbeschreibung nicht der Wahrheit entspricht, kommt auf dem Verkäufer viel Ärger zu.

.

Die besten Ratschläge für den privaten Autoverkauf

Nachfolgend geben wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks mit an die Hand, um das gebrauchte Fahrzeug möglichst gewinnbringend zu veräußern. Mit einer der wichtigsten Punkte, um einen guten Preis zu erzielen, ist die Optik des Fahrzeugs. Das gute Aussehen des Fahrzeugs zählt bisweilen sogar mehr als die Technik. Da sich viele potentielle Käufer mit der Technik nicht auskennen, aber sofort sehen, ob das Auto gepflegt wurde oder nicht, wird der Optik einen hohen Stellenwert beigemessen. Wer also vor dem Verkauf gründlich putzt, kann bares Geld verdienen. Zudem sollten Verkäufer folgendes beachten:

  • Realistische Preisvorstellung: Ein zu hoher Preis bringt keine Interessenten und ein zu geringer Preis erzielt keinen Gewinn.

  • Fahrzeug reinigen: Sowohl der Innenbereich als auch der Außenbereich sollte vor dem Verkauf gesäubert werden. Eine Motorwäsche ist ebenfalls empfehlenswert.

  • Prüfbericht vom Fachmann: Der Fahrzeugzustand sollte vor dem Verkauf von einer neutralen Stelle geprüft und bewertet werden. (Vgl. Gebrauchtwagencheck)

  • Fahrzeug ins rechte Licht rücken: Wer seinen Gebrauchten inseriert und verkaufen will, sollte großen Wert auf eine exakte Beschreibung, schöne Bilder usw. legen. Die Vorzüge des Fahrzeugs sollten zum Ausdruck gebracht werden.

  • Kostenlos im Internet inserieren: Angebote im Internet haben nicht nur eine hohe Weitreiche, sondern sind bei vielen Portalen auch kostenlos reinzustellen.

  • Auf „schwarze Schafe“ achten: dubiose Kaufinteressenten oder sogenannte Kärtchenhändler sollten möglichst ignoriert werden, da diese häufig den Preis drücken.

  • Probefahrten zu zweit: Probefahrten sollten aus Sicherheitsgründen nie allein mit dem potentiellen Käufer gemacht werden, sondern wenn möglich, mit einer weiteren Person, die im Zweifelsfall eventuelle Missstände bezeugen kann.

Zusätzlich sollten Verkäufer auf Bargeld bestehen und keine Schecks oder Ähnliches akzeptieren. Wichtig ist zudem, einen Kaufvertrag mit dem Käufer abzuschließen und die Versicherung sowie die zuständige Zulassungsstelle über den Verkauf und Besitzerwechsel zu informieren.

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung