Skip to content

Interview: AUREL

10 Fragen an AUREL

Tausendsassa AUREL ist seit unzähligen Jahren nicht mehr aus der norddeutschen Musikszene wegzudenken. Viele seiner Songs bevölkerten die Radiocharts im Lande. Nach 3 bunten Rock/Countryalben, haben er und seine Band sich eines längst überfälligen Themas angenommen. „Land in Sicht“ heißt das Seemansalbum 2.0, das AUREL und seine Crew gerade auf große Fahrt schicken.

Wie bist du auf die Idee gekommen ein Seemannsalbum aufzunehmen?

Als Norddeutschen haben mich diese Melodien seit meiner Kindheit begleitet.
Vom Hamburger Fährmaster über Rolling Home, Junge, komm bald wieder etc.
Bei Oma und Opa liefen die Songs rauf und runter. Nichts ist schöner, als, wenn du auf dem Kiez unterwegs bist und aus einer Musikbox ein Shanty rockt. Da schmeckt die Knolle gleich doppelt so gut.

Also, wolltet ihr auch mal selbst an dieses Thema ran?

Richtig, wir dachten es sei an der Zeit mal wieder ein lupenreines Album zu diesem Thema an den Start zu bringen. Eine Nummer, die wir seit Jahren live spielen und die super ankommst zum Beispiel „Ann de Eck..Tüddelband“. Wir dachten wir legen in der Richtung mal ein büschn nach.

Mit Seemannsliedern verbindet man eigentlich kernige Chöre und Quietsch- kommode. Beides ist bei euch nicht am Start. Warum?

Wir wollten bewusst einen anderen Weg einschlagen. Uns war wichtig, dass wir keinesfalls mit Santiano oder den uralten Klischees kollidieren. Wir haben bewusst auf eine zeitlose Instrumentierung gesetzt. Akustische Gitarren, Hammond-Orgel, Slide-Gitarre & teilweise Pedal Steel Gitarre.

Dennoch habt ihr euch ein paar Klassiker vorgeknöpft?

Das ist richtig. Aber zunächst muss man sagen, dass wir auch neue Songs komponiert haben. Ein Seemann 2.0 ist heutzutage ohne WLAN genauso von der Welt abgeschnitten, wie einer vor hundert Jahren. Dennoch sind unsere Themen zeitlos. Sehnsucht, das Leben an Bord und an Land. Halt immer mit dem Bezug zum Seefahrt.

Was hat euch an den Cover-Versionen gereizt?

„Rolling Home“ haben wir damals in Hamburg schon in der Schule gesungen – auf Platt. Wir hatten tierisch Bock auf Platt zu rocken. Deshalb haben wir den und Tüddelband neu eingespielt. „Junge, komm bald wieder“ bringt wahnsinnig Spaß ihn in der Boogie-Version zu performen. Das geile bei „Seemann, deine Heimat ist das Meer“, ist das den jeder kennt und jeder mag. Allerdings hat uns keine Version gefallen, daher mussten wir selbst ran. Jetzt ist es eine lupenreine Americana Nummer geworden.

Gehts mit dem Album auch auf Tournee?

Wir haben bis zum Herbst einen großen Stapel an Konzerten in verschieden Städten Nord- deutschlands. Da kommen gerade ständig neue Termine hinzu. Wir sind eine absolute Live Band und können es kaum erwarten ein paar Songs vom neuen Album zu performen.

Am 13. Mai habt ihr mit Lotto King Karl die Stadtpark Saison eröffnet. Wie kam
es dazu?

Lotto ist ein uralter Freund von mir. Ein super Typ mit einem großen Herzen. Letztes Jahr hatten wir ein gemeinsames Duett: „Urlaub auf Balkonien“ – ne geile deutsche Classicrock Nummer. Er fragte uns, ob wir Bock hätten für ihn im Stadtpark zu eröffnen. Eine Riesenehre für uns. Da überlegt man nicht zweimal. Es war der Hammer.

Land in Sicht ist bereits dein viertes Album innerhalb von 5 Jahren. Bist du immer so fleißig?

Wir hatten in den letzten 2 Jahren ja genügend Zeit. Es herrschte ja quasi Auftrittsverbot für uns. Dieses Mal habe ich auch nicht alle Songs im Alleingang geschrieben. Unser Gitarrist Gerd Lemkuhl (Gerdfather) hat 4 starke Songs nicht nur komponiert, sondern auch auf gesungen. Mit ihm gemeinsam habe ich auch die Scheibe produziert.

Bleibt ihr dieser musikalischen Farbe in Zukunft treu?

„Land in Sicht“ ist ein Konzeptalbum. Sicherlich wird es in Zukunft den ein oder anderen Song in dieser Richtung geben. Auf demnächst Album wird es wieder reichlich Stromgitarren geben. Rock ́n ́Roll, Blues, Country. Wir sind schon fleißig dabei. Die Zeit rennt und wir rennen mit.

Was ist dein größter musikalischer Wunsch für die Zukunft?

Dass ich weiterhin mit dieser fantastischen Band tolle Konzerte spiele und weitere bunte Alben machen darf.

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung