Liebe Leser!

1. März 2012

Liebe Leser!

Raubkopieren als Religion – nach mehreren Anläufen hat die „Kirche der Kopimisten“ in Schweden den Status einer Religionsgemeinschaft erlangt.

Ihre Mitglieder glauben, dass der Wert einer Information steigt, wenn sie mit anderen geteilt wird.

Hier lässt sich trefflich streiten, wir jedenfalls teilen mit allen OXMOX-Lesern in dieser Ausgabe wieder satte 6.000 Termine und mindestens nochmal so viele Informationen um und über die lebendigste und liebenswerteste Stadt der Welt.

 

Lebendig, nicht nur wegen der bunten Kunst von Hamburgs derzeit meistgejagten und diskutierten Streetartist OZ, der in einem seiner seltenen Interviews von dem Kampf „Smileys Vs. Staatsgewalt berichtet.

Es lebe der Sprühling!

 

Leider nicht mehr ganz so lebendig ist die kürzlich tragisch verstorbene Soul-Sängerin Whitney Houston.

Eines ihrer letzten Interviews erscheint in Deutschland exklusiv im OXMOX.

Hier spricht Whitney über Karrieredruck, Muttergefühle und wie wichtig es ist, auf dem Boden zu bleiben.

 

… Letzteres empfehlen wir auch dem SPD-Senat, der statt des Versprechens, 250 Stellen jährlich in der Hamburger Verwaltung zu streichen, im ersten Jahr gleich 445 (!) neue geschaffen hat.

Muss man das verstehen? Und auf wessen Kosten geht die „Runde“?

 

Geschockt sind Club-Betreiber und Kreative über die Entwicklung auf dem Kiez, oder die „Aldisierung der Reeperbahn“, wie es Tunnel-Betreiber Georg Roll in seiner Kolumne formuliert.

Wenn Systemgastronomie Sex-Shops und ein Kik-Discount Kult-Kneipen ablösen, verlieren wir die Sozialstruktur und das Lebensgefühl von St. Pauli.

Der beschlossene Abriss der so genannten Esso-Hauser ist aktuell ein trauriger Höhepunkt.

 

Zum Glück gibt es auch einige positive Meldungen:

Unsere Titelhelden The Asteroids Galaxy Tour (S. 11) zum Beispiel, die den Soul für die kommende Festival-Saison (S. 40) liefern.

Oder die grandiose Auferstehung von Überfiieger Udo Lindenberg (S. 22). Panik-Power ohne Ende: Udo Forever!

Und die „40 besten neuen Bands“, die ihren frischen Sound vom 24. – 28. April beim HAMBURG-BANDCONTEST im Grünen Jäger präsentieren.

Wir sehen uns da!

klausunterschrift

P.s. Zu den Neurosen unseres technischen Alltags gesellt sich eine neue Angst.

Unter „Nomophobie“ leiden Menschen, die Panik schieben, wenn sie keine Handyverbindung haben.

 

 

X