Close
Skip to content

MAGNUM: „The Serpent Rings

Im Jahr 48 nach Bandgründung veröffentlichen die britischen Rocker um Sänger Bob Catley und Mastermind Tony Clarkin gleich zu Beginn des Jahres 2020 ein weiteres Meisterwerk, es lautet auf den Namen „The Serpent Rings“. Jetzt startet die große Tour mit neuem Basser. Bob (72) steht OXMOX exklusiv Rede und Antwort.

Magnum logo 2020 back 750x450 - MAGNUM: „The Serpent Rings

Deine Lieblingsplatte aller Zeiten?

Das variiert. Momentan würde ich sagen Be-Bop Deluxe, Futurama. Ich stand da total drauf, als das Album in den 70ern raus kam und habe es grad nochmal auf CD gekauft.

Eure verrückteste Tour-Story?

Da sind so viele Dinge passiert über die Jahre. Einmal hat mir unser Roadie anstatt des Micros eine Fackel gereicht, als ich auf die Bühne ging. Ich bin auch mal im Vorhang hängengeblieben, als die Band bereits das Intro gespielt hat. Ich kam einfach nicht durch, um den Song zu singen, also musste sie das Intro nochmal spielen. Wir haben mal die gesamte Support-Band auf einer meiner Solo-Touren verloren. Alle haben in ihren Betten geschlafen, der Fahrer hielt an, um zu tanken. Die Support-Band dachte, es wäre ein regulärer Stop. Also stiegen sie unbemerkt aus, um sich was zu Essen zu suchen. Das wusste der Fahrer nicht und fuhr ohne sie weiter. Wir waren auf der Autobahn und mussten einen lange Weg fahren, bis wir umdrehen konnten, um sie einzusammeln, als uns klar wurde, was passiert war. Glücklicherweise haben wir es rechtzeitig zur Show geschafft.

Welcher Deiner eigenen Songs bedeutet Dir am meisten und warum?

Sie haben alle eine besondere Bedeutung für mich, aber „Les Morts Dansant“ bedeutet mir am meisten, wenn ich wählen müsste. Das ist so ein emotionaler Song. Jedes Mal, wenn ich ihn singe, berühren mich die Reaktionen und Emotionen des Publikums.

Bob: Wir freuen uns auf Euch – am 6.4 in Kiel!!!

4x4 Magnum 448x450 - MAGNUM: „The Serpent Rings

(Foto Beitragsbild: Rob Barrow Photography)

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung