Close
Skip to content

Tacheles mit MIA.

Tacheles mit MIA.

MIA.

Als Schülerband find 1997 alles an, als die charimatische Frontfrau Mieze Katz sich zusammen mit Andy (Git.), Ingo (Git., Horn, Key), Gunnar (Dr.) und Robert (B.) dazu entschloss, Musik zu machen.

Mittlerweile füllt    die    Berliner   Elektro-Pop-Formation MIA. ganze Hallen – und das nicht nur in Deutschland:

Mieze:

Unsere lustigste oder zumindest ungewöhnlichste Fan-Tour-Geschichte   haben   wir   im   Frühjahr 2005  in  Südkorea  erlebt.

Wir  spielten  damals an  zwei  aufeinander folgenden  Tagen  in  Seoul und waren  total  überrumpelt  und fassungslos beides positiv!!! 

–  weil wir bei unserer Ankunft zur Show am zweiten Tag von koreanischen MIA.-Fans  empfangen wurden. 

Alle in  voller Montur, bestens  ausgestattet  mit Fotos,  Fotokopien  und selbstgemachten Plakaten und Shirts. 

Wie gesagt, unser erstes Konzert auf koreanischem Boden war in diesem Moment weniger als 24 Stunden her!!! –

Und das alles ohne Smartphones und SocialMedia   Wahnsinn…

 

Nach  zweijähriger  Schaffenspause  touren  MIA. nun mit ihrem neuen Album „Tacheles“ (VÖ 9.3.12),  dafür aber ohne Ingo  (verließ  2011  die Band).

 

Was ist geschehen in den letzten zwei Jahren?

Mieze:

„Jeder von uns hat auf seine Weise versucht, den Automatismen unseres Musiker – bzw. Bandalltags den Rücken zu kehren und das richtige Leben zu schmecken,  um Ideen und Kraft zu sammeln, für das, was dann kommt.

 

So bekam Gitarrist Andy mit Juli-Sängerin Eva Breitzel  Töchterchen  Yoko.

Die  blonde  Mieze machte in Buenos Aires bei „Tangowerk“ mit, einem Projekt des deutschen Produzenten Nhoah;

war in New York und  in Kanada, wo  sie  einen Sommer lang nur vom Nötigsten lebte:

Wasser, Boot, Wald, Barfußlaufen. ..

 

Haben  MIA.   sich  verändert?  Was  ist  aus  den lauten, bunten Elektro-Poppern geworden?

Mieze hat auch in ihrer Pause das Schreiben nicht lassen können.

Den  Spaß  am  Singen  hat  sie  –  zum Glück – nie verloren. Und das hört man!

Single-Auskopplung  „Fallschirm“  stürmte Anfang  des Jahres in die deutschen Charts.

 

Wie es jetzt weitergeht mit ihnen?

Mieze:

Wir sind sehr im Hier und Jetzt und planen nicht so irre weit.  Außerdem haben wir gerade einen Riesenspaß mit unserer Tacheles-Tour und hängen deshalb im Frühjahr noch  ein Dutzend Termine dran.  – Watch out!

 

 

 

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung