OXMOX Film-Tipp: The Rolling Stones: Havana Moon

OXMOX gratuliert Keith Richards zum 75. Geburtstag!

18. Dezember 2018

Dass er seinen 75. Ehrentag überhaupt noch lebendig mitbekommt, hätten ihm seine Ärzte und Wegbegleiter wohl nicht zugetraut. Doch Keith Richards trotzt allen Wissenschaften und zeigt sich immer noch agil und quicklebendig – besonders wenn er mit seinen Kollegen der Rolling Stones sämtliche Bühnen rockt. Und weil das allen Beteiligten immer noch viel Spaß macht, geht die “No Filter“-Tour 2019 in die Verlängerung und verschlägt die Akteure nach Amerika.

Der Grundstein für die steile Karriere wurde 1961 gelegt, als Richards am Bahnhof von Dartford (England) mitbekommt, wie Mick Jagger von Chuck Berry schwärmt. Richards war immer der Meinung, er sei einer der einzigen Chuck Berry Fans weit und breit – endlich hatte er in Jagger jemanden gefunden, mit dem er seine musikalische Begeisterung teilen konnte. Und besser noch: eine eigene Vision kreieren und umsetzen konnte.

Die Stones-Karriere war von Drogen- und Alkohol-Exzessen geprägt, auch Richards griff oft beherzt zu, wurde 1977 in Toronto sogar für den Besitz von Heroin zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt. Die giftigen Substanzen waren der Grund, weshalb ihm diverse Ärzte nur ein kurzes Leben prophezeiten …

“Manche Ärzte sagten früher, ich hätte nur noch 6 Monate zu leben. Am Ende hab ich ihre Beerdigungen besucht.”

Umso schöner, dass Richards also noch unter uns weilt und uns weiterhin mit seinen Gitarrenkünsten beeindruckt. Vor drei Jahren hat er den Drogen sogar ganz abgeschworen und auf der Alkoholkonsum findet nur noch in Maßen statt.

Während Jagger 2016 zum 8. Mal Vater wurde, ist Richards‘ Privatleben von wenig Skandalen geprägt. Seit 1983 ist er mit seiner Frau Patti Hansen verheiratet, mit der er die beiden Töchter Alexandra (32) und Theodora hat. Aus der vorherigen Ehe mit Anita Pallenberg († 2017) entstammen seine beiden anderen Kinder Angela (46) und Marlon (49).

Auf die Frage hin, wie Richards so lange fit bleiben konnte, sagte er 1997 trocken “Ich bin, wer ich bin – und ich habe eine verdammt robuste konstitution“.

21 Jahre später bewahrheitet sich die Aussage einmal mehr. Happy Birthday!

[KS]
X