Close
Skip to content

Corona: Hamburger Krisen-Kultur – Imperial Theater

Im Imperial Theater haben wir alle Kartenkäufe bis Ende April bereits abgewickelt. 90 Prozent der Gäste haben einen Gutschein erhalten, die anderen erhielten Rückzahlungen oder spendeten den Kartenpreis sogar. Dem Imperial Theater geht es soweit ganz gut. Die Auslastungen der letzten Jahre zwischen 80 und 95 Prozent haben dafür gesorgt, dass wir Rücklagen bilden konnten, an die wir jetzt gehen müssen/können. So wie es aussieht, erhalten nur die Institutionen etwas von staatlicher oder städtischer Seite, die keine Rücklagen haben bzw. mit dem Rücken an der Wand stehen. Daher rechnen wir nicht mit irgendwelchen Zahlungen an uns. Es ist ja auch umso wichtiger, dass den Läden geholfen wird, die in ihrer Existenz bedroht sind. Ansonsten gehen wir in die Kurzarbeit und stocken bei allen Mitarbeitern die fehlenden 40 % zum vollen Gehalt auf. Das geht natürlich nicht ewig, aber über den Sommer kommen wir damit. Die Produktion „Die Tür mit den 7 Schlössern“ pausiert gerade – eventuell werden wir den zweiten für den Herbst/Winter geplanten Krimi ins Frühjahr schieben, um die Vorstellungen „nachzuholen“. Auch Doppelvorstellungen samstags sind geplant/denkbar. Aktuell schätzen und hoffen wir, dass es am 01.06. für Kulturveranstaltungen unter 1.000 Plätzen wieder losgeht!

http://imperial-theater.de

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung