Skip to content

Das barkombinat Hamburg: Für immer zu ab 2020?

Das barkombinat Hamburg zeigte bereits in der vergangenen Woche an 30 Orten den kommenden Leerstand in der Bar- und Kneipengastronomie, wenn der Hamburger Senat die Dramatik der Situation nicht erkennt. Das barkombinat Hamburg ist ein Zusammenschluss von Bars, Kneipen und Schankwirtschaften mit dem Ziel die vielfältige Hamburger Bar- und Kneipenkultur zu erhalten und zu fördern. Der Lock-Down bedroht die Existenz diverser Bars und Kneipen; ihrer Betreiber, Mitarbeiter, Lieferanten und Zulieferer. Der Landgang hat bereits am 12.06.2020 bekannt gegeben, dass er nicht wieder öffnen wird!

In ihrem Offenen Brief „Hey Senat, so geht `s nicht!“, den ihr auf der Facebook-Seite des barkombinat Hamburg komplett nachlesen könnt, machen die Verfasser darauf aufmerksam, dass es nicht jeder Bar in Hamburg möglich ist die Auflagen zur Wiedereröffnung nach dem Lock-Down zu erfüllen, und bitten um Ausgleichszahlungen wie Mietzuschüsse oder rückwirkende Aufstockungen des Kurzarbeitergeldes für Mitarbeiter. Fotokollagen auf denen verhängte Kneipen, Bars und Lokale mit dem Schild zur barkombinat-Kampagne: „Für immer zu ab 2020?“ zu sehen sind, zeigen wie viele Bars und Kneipen es eigentlich in Hamburg gibt und das es eine Selbstverständlichkeit ist und bleiben muss, dass man nach einem anstrengenden Arbeitstag dort zusammen mit Freunden den Tag hinter sich lässt, sich am Tresen Probleme von der Seele redet und neue Freunde finden und Kontakte knüpfen kann. Dabei drohen zahlreichen der 1800 Schankwirtschaften in Hamburg bereits jetzt das Aus. Denn viele Bars verfügen nicht über genug Platz um die Mindestabstandsregeln ein zu halten oder können bei einer Wiedereröffnung mit verringerter Gästeanzahl ihre Fixkosten wie Miete, Personalkosten, Versicherungen, Lieferanten, etc. nicht mehr zahlen. Selbst die vom Senat gewährte Erweiterung der Außengastronomie kann diesen Einbruch nicht auffangen und auch die Absenkung der Mehrwertsteuer scheint reine Augenwischerei. Bis heute hat der Senat nicht auf die Hilferufe des barkombinats reagiert. Wo heute Bars und Kneipen die Aushängeschilder der weltweit geschätzten Hamburger Bar- und Kneipenkultur sind, könnte in wenigen Monaten Leerstand herrschen. Im barkombinat Hamburg haben sich innerhalb von drei Wochen 86 Bars und Kneipen zusammengeschlossen und es werden mit Sicherheit noch mehr werden, wenn der Hamburger Senat nicht endlich aktiv wird. 

103967085 122520996144633 523662625883654430 o Kopie 600x450 - Das barkombinat Hamburg: Für immer zu ab 2020?

103952140 122534372809962 4882735641580045556 o 600x450 - Das barkombinat Hamburg: Für immer zu ab 2020?

103956498 122520542811345 8604635529578951244 o Kopie 253x450 - Das barkombinat Hamburg: Für immer zu ab 2020?103590118 122534282809971 1355034869909590021 o 600x450 - Das barkombinat Hamburg: Für immer zu ab 2020?

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung