Close
Skip to content

Maskenpflicht in Hamburg

Seit heute, den 27.04., gilt in Hamburg eine Maskenpflicht. Als Mund-Nasen-Bedeckung genügt ein Tuch oder Schal, maximaler Schutz ist jedoch nur durch eine Maske (optimalerweise FFP2-/FFP3-Maske) gegeben.

Die Regelung greift im Einzelhandel, öffentlichen Nahverkehr, auf Märkten, in Alten- und Pflegeheimen und anderen öffentlich zugänglichen Flächen. Wer hier keine Maske trägt, dem wird der Zutritt verboten. Die Geschäftsinhaber haften für Kunden, die keine Maske tragen und zahlen im Fall eines Verstoßes ein Bußgeld in Hohe von 500 bis 1.000 €. In Banken ist das Tragen einer Maske ausnahmsweise erlaubt, innerhalb der Schulgebäude wird das Tragen einer Maske empfohlen, ist jedoch kein Zwang.

Ausgenommen von der Pflicht sind „Kinder unter sieben Jahren und Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können“, so auf hamburg.de angekündigt. Der Mindestabstand von 1,50 Metern muss von allen Menschen weiterhin eingehalten werden, um das Risiko einer Ansteckung zusätzlich zu minimieren.

Masken könnt ihr z. B. in Apotheken, Schneidereien, Boutiquen und natürlich in Online-Shops erwerben. Der durchschnittliche Preis liegt bei ca. 5 €. Wichtig: Die Maske regelmäßig austauschen, bügeln oder waschen, da sie schnell durchfeuchtet und dadurch der Schutz nachlässt.

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung