Close
Skip to content

Neue Abstimmung: Hamburger des Monats!

Du entscheidest: Wer wird nächster „Hamburger des Monats“? Bei der vergangenen Abstimmung hat Tierrechtsaktivist Friedrich Mülln haushoch gewonnen – das komplette Interview mit Friedrich wartet im aktuellen Oktober-OXMOX auf euch! 

Wen sollen wir als nächstes interviewen? Hier unsere drei neuen Kandidaten:

Olivia Jones

Mit High Heels und Deko erreicht die Kiez-Ikone eine Körpergröße von bis zu 230 Zentimetern. So ist der prägnante Paradiesvogel selbst im Nachtleben nicht zu übersehen. Hier kann man die Travestie-Künstlerin auf einer Tour begleiten oder sie in ihren Bars besuchen. Gesellschaftlich engagiert sich die Gallionsfigur unter anderem für Toleranz und Respekt, besonders gegenüber homo- oder transsexuellen Menschen.

olivia jones FOTO MAIK RIETENTIET 416x450 - Neue Abstimmung: Hamburger des Monats!

(Foto: MAIK RIETENTIET)


Carsten Brosda

Der Senator der Behörde für Kultur und Medien feiert im Oktober seinen 46. Geburtstag und veröffentlicht das Essay „Ausnahme / Zustand“. Wird es gelingen, dass sich die Gesellschaft von den Neben- und Nachwirkungen der verordneten Maßnahmen zum Corona-Virus erholt? Das wüssten besonders die Kulturschaffenden gern – für 11,99 € kann man Vor- und Ratschläge von Dr. Brosda in Buchform kaufen.

Brosda Foto Senatskanzlei Hamburg 730x450 - Neue Abstimmung: Hamburger des Monats!
(Foto: Daniel Reinhardt/Senatskanzlei Hamburg)

Ray De La Cruz

Der 43-jährige Künstler macht den Kiez zur Graffiti-Galerie. Schon als Schüler entdeckte Roberto Madlener Street-Art als Ausdrucksform und verfeinerte sein Handwerk unter anderem als Flugzeuglackierer bei Airbus. Aktuell absolviert der Hamburger einen Auftrag nach dem nächsten – von der St. Pauli-Kneipe Zum Silbersack bis in den Bereich Blankenese. Sein Können gibt Ray auch an den Nachwuchs weiter und sprüht vor guter Laune.

ray de la cruz 451x450 - Neue Abstimmung: Hamburger des Monats!

(Foto: Muhme Photography)

Wer wird HAMBURGER DES MONATS?

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung