Close
Skip to content

Thundermother: Rock n‘ Roll für die Welt

Unser Ziel ist, dass Rock n‘ Roll die Welt beherrscht

Diese Schwedinnen haben es faustdick hinter den Ohren: Guernica Mancini (Ges.), Filippa Nässil (Git.), Majsan Lindberg (B.) und Emlee Johansson (Dr.). Ihr neustes Projekt „Heat Wave“ hat unsere Musikspiegel-Jury kürzlich so von den Socken gehauen, dass es sich sich auf Platz 2 hinter die Rock-Ikonen The Pretenders einreihte. Seither legen die Mädels einen steigenden Kurs hin – umso sympathischer ist es, dass Emlee im exklusiven OXMOX-Interview von ihrem Tritt ins Fettnäpfchen berichtet …

Dein Lieblingslied des neuen Albums?

Emlee: Eines der Lieder, die ich total gerne höre, ist „Back in 76“, weil ich die Drum-Elemente darin liebe. Alles mit geradlinigen Beats und Grooves á la Led Zeppelin/Rival Sons gefällt mir. Ein weiterer Song, der mir viel bedeutet, ist „Sleep“, weil mir die Ehre erteilt wurde, die Strings zu arrangieren. Ich hege große Leidenschaft für orchestrale Musik und endlich so etwas für Thundermother zu schreiben, war ein sehr stolzer und aufregender Moment für mich!

Thundermother:

(“Heat Wave”: Das neue Album der Thundermothers)

3 Catering Must Haves?

Stilles Wasser, Kaffee mit Milch und Bananen.

No Goes?

Wasser mit Kohlensäure, Käse auf dem selber Teller wie Fleisch und wenn es Kaffee gibt, aber keine Milch.

Deine lustigste Tour Story?

Wir haben auf dem Kiss Kruise 2018 gespielt und am letzten Abend trug die ganze Band das Kiss-Make Up. Ich hatte das Katzen-Make-Up des Drummers. Später sind wir zum Jammen in die Künstler-Lounge gegangen und plötzlich kam ein super nerviger Typ an. Der wollte den ganzen Jam übernehmen und entscheiden, was als nächstes gespielt wird. Die Leute waren verrückt nach ihm. Ich war ziemlich genervt und war etwas gemein zu ihm und als er mich fragte, ob er eine Weile meine Cajón spielen kann, hatte ich genug und hab den Jam verlassen. Am Ausgang stoppte mich ein Mann und sagte „Wie fühlt es sich an, mit dem KissDrummer Eric Singer zu spielen?“. Auf einmal hatte ich verstanden, weshalb dieser nervige Typ den Jam übernommen hatte und kam mir echt dumm vor. Ich hatte mit Eric Singer gejammt ohne es zu wissen WÄHREND ich sein Make-Up getragen hatte. Er muss gedacht haben, dass ich ein sehr komischer Fan bin. Trotzdem hat die Geschichte ein gutes Ende. Ich ging zu ihm zurück und entschuldigte mich für mein Verhalten und er entschuldigte sich, dass er meine Cajón genommen hatte. Dann machten wir ein Foto zusammen, also alles gut (lacht).

(Beitragsfoto Copyright: Guido Karp)

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Wetter

Werbung