Filmstarts der Woche

16. Januar 2018

Der andere Liebhaber
FR 17, ab: 18.01., R: F. Ozon
Chloe (Marine Vacth) verliebt sich in ihren Psychiater Paul (Jérémie Rénier). Alles läuft wunderbar bis sie herausfindet, dass er einen Zwillingsbruder hat – ebenfalls Therapeut. Neugierig begibt sich auch bei Louis in Behandlung und beginnt mit ihm ebenfalls eine sexuelle Beziehung. Psycho-Drama mit Thril­ler-Elementen.


Die Anfängerin
DE 17, ab: 18.01., R: A. Sell
Annebärbel (Ulrike Krumbiegel) wird kurz vor Weihnachten von ihrem Mann verlassen. Auch in ihrer Praxis läuft es für die Medizin­erin nicht gerade nach Wunsch. Zunächst flüchtet sie sich in die Arbeit, doch dann fällt der 58-Jährigen ein alter Kindheitstraum ein: Sie wollte immer Eiskunstläuferin werden. Magisch angezogen vom Eis, kauft sie sich ein paar Schlittschuhe … Berührendes Drama über ein vom Kino bisher vernachlässigtes Milieu.


Downsizing
US 17, ab: 18.01., R: A. Payne
Matt Damon, Christoph Waltz, Laura Dern und Kristen Wiig sind die Hauptdar­steller der SciFi-Comedy. Wissenschaftler scheinen die Lösung für das Problem der Überbevölkerung der Erde gefunden zu haben, nachdem sie ein Verfahren entwickelt haben, mit dem Menschen auf 12 Zentimeter geschrumpft werden können. Pläne werden gemacht, dass die Menschheit in 200 Jahren komplett verkleinert worden sein soll. Paul (Damon) ist einer der ersten Freiwilligen, die sich der nicht rückgängig zu machen Prozedur unterzieht …


Hannah – Ein buddhistischer Weg zur Freiheit
US 17, ab: 18.01., R: M. György-Kessler & A. Penny
1968 fuhren Hannah Nyland und ihr Mann Ole auf Hochzeitsreise nach Katmandu. Dort trafen sie seine Heiligkeit den 16. Karmapa, den ersten bewusst wiedergeborenen Lama Tibets, und wurden seine Schüler. Der Film dokumentiert die 35 Jahre nach dieser Be­geg­nung, in denen Hannah und Ole über 80 Länder bereisten und dort halfen. hunderte von buddhistischen Zentren zu eröffnen.


Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft
DE 18, ab: 18.01., R: T. Trageser
Amüsante Fortsetzung von „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“. Wieder mit dabei sind Axel Stein, Anja Kling und Otto Waalkes.


Wir töten Stella
AT 17, ab: 18.01., R: J. Pölsler
Ein naives Aupair-Mädchen vom Lande wird das Opfer einer kaputten Wiener Ehe- und Familienidylle. Der zynische Vater (Mat­thias Brandt) beginnt eine Affäre mit ihr, während seine Gattin (Martina Gedeck) alles mit eiskaltem Blick beobachtet und die unwissende junge Frau in ihr Verderben schlittern lässt … Ein atmosphärisches Psycho-Drama.

https://www.uci-kinowelt.de

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

X