Close
Skip to content

Alive!Kultur: Live im Katastrophental

LIVE IM KATASTROPHEN-TAL

Auch OXMOX hilft vor Ort, und Hilfe wird immer noch benötigt:

OXMOX sprach exklusiv mit einer tapferen Helferin.
Isabell ist seit der 1. Stunde live vor Ort und hat sogar ihren Job gekündigt, um weiter zu helfen, weil es um Leben und Tod geht.

Isabell: „Nachdem die Regierung die Truppen abgezogen hat, weil hier angeblich kein Krisengebiet mehr ist, haben wir noch viele Leichen geborgen. Ich war die, die die Leute von der Brücke geholt hat. Und das auf Krücken, weil ich mir selbst das Bein verletzt habe.
Wir Helfer sind hier z.Zt. die einzige Versorgung und wir brauchen dringend Unterstützung. Wie soll das erst im Herbst werden, wenn die Stürme kommen. Wir kämpfen hier 24 Stunden täglich gegen den Schlamm und pumpen Wasser und bekommen dabei null Hilfe seit die Bundeswehr abgezogen wurde. Die haben vorher sehr geholfen und sogar 15.000 Euro Spenden in bar gebracht. Das habe ich dann den alten Leuten gegeben. Das ist Soforthilfe! Alleine heute habe ich für 5.000 Euro Maschinen besorgt. Ich bin seit 5 Wochen fast 24 Stunden täglich im Einsatz, habe seit 2 Tagen nichts gegessen. Hier herrschen immer noch kriegsähnliche Zustände. Viele haben auch Angst vor Uniformen. Ich ziehe mir deshalb ein DRK Shirt an. Das hat zwar auch was Offizielles, aber die Leute verlieren die Angst. In ganz Ahrweiler waren 3500 Kräfte am Nürburgring von Rheinland-Pfalz und standen da rum, weil sie keinen Auftrag bekommen haben. Die standen da, während wir versucht haben Leute zu retten. Ich habe noch nie so saubere THW Wagen gesehen wie hier. Die standen da und meinten, sie hätten keinen Auftrag. Die Bundeswehr hatte auch keinen Auftrag, aber sie haben einfach geholfen, als Zivilisten. Alle waren am Schuften ohne Auftrag. Das macht man so, wenn Leben auf dem Spiel stehen. Die Bundeswehr hat uns zumindest noch die Diesel Container vollgemacht, als sie abgezogen wurden.

Ich habe auch an jeder Ecke Wasser zum Trinken hingestellt. Die Flut war ja 3 Meter hoch. Da haben wir kostenlos Wasser verteilt. Ich bin seit gestern 10 Uhr morgens im Dienst. Das Adrenalin pusht einen, wenn man Leichen bergen muss. In der Helfer-Gruppe in Ahrweiler sind auch 15 Syrer, die hier täglich von morgens um 8 bis abends um 20h am Schuften sind. Die sind ganz prima. Die trauen sich nicht mal zu fragen, ob sie was essen oder trinken dürfen. Ich spreche 6 Sprachen und hab erstmal gesagt „setzt Euch“. Ganz liebe, schüchterne Jungs.

Das ALIVE!KULTUR e.V. Retterbier ist übrigens angekommen und alle haben sich sehr gefreut. Ich habe 120 Fahrräder organisiert, damit man durchkommt. Wir sitzen hier alle im selben Boot und putzen uns alle mit Klopapier ab. “

 

 

Das ALIVE!KULTUR e.V. Retterbier war ein riesen Erfolg. Von dem Erlös konnte der gemeinnützige Verein Kulturschaffender einen Gagen-Fond ins Leben rufen und die Musiker, die es am härtesten getroffen hat, durch Konzerte im Live-Stream z.B. aus dem ZWICK St Pauli unterstützen. Vielen Dank an alle Beteiligten!

ALIVE!KULTUR e.V. hilft jetzt auch den Betroffenen der Flutkatastrophe und verkauft die letzten limitierten Six-Packs zu Gunsten der Flutopfer, die jetzt dringend unser aller Hilfe brauchen. Der Erlös geht direkt an die Helfer vor Ort. Damit jeder Cent ankommt, werden die Spenden und Hilfsgüter direkt ins Krisengebiet gebracht, wo JETZT jede Hilfe gebraucht wird. Bereits am 1. Tag konnten Benedikt Kraus und sein Team von unermüdlichen, ehrenamtlichen Helfern vor Ort rund 1.000 Menschen im Flutgebiet versorgen.

Benedikt: „Es sind über 20 betroffene Orte. Hilfsgüter verteilen, ist auch nur ein kleinerer Teil von dem was wir tun. Unser Konzept, mit den genannten Spendern ist gutes Grillgut hochwertig zu verarbeiten, etwas Besonderes liefern, eine Möglich- keit bieten mal 5 Minuten abzuschalten. Wir hören zu, bauen die Moral auf und bieten allen vor Ort ein bisschen extra Hoffnung, ein klein wenig Normalität und mal kurz Abstand zu nehmen, sich auszusprechen, mal wieder ein Leben zu haben. Mein persönliches Anliegen ist, den Erfolg der Menschlichkeit und Zivilgesellschaft nicht zu vergessen, auch wenn Behörden und Politik versagen.“

Hier mal eine Auflistung einiger der großartigen Spender und Helfer im Flutkatastrophengebiet, die gemeinsam mit ALIVE!KULTUR e.V., den Gastronomen und Clubbetreibern, HELFER HBF e.V., HILF HELFEN HAMBURG e.V., Kiez Taxi Gastro, die die Spenden ins Krisengebiet fahren und vielen ehrenamtlichen Helfern, die schon mehrere LKW-Ladungen mit Wasser, Nahrung, Bier, Hygienearhtikeln uvm. gesammelt haben.

U.a. dabei:

Take TV
• Bäckerei Merzenich
• Der Fleischbotschafter Thomas Müller • Landgang Brauerei
• Benedikt Kraus (Mit-Initiator)
• Weinhaus Süd
• Kartoffelkult
• Saturn Xperion – Die Saturn Arena
• Metzgerei Rütten
• Carlsberg
• Bernhard Möllers GmbH
• Camcar OHG
• Inbev/ Becks
• und natürlich OXMOX

DANKE für den Zusammenhalt! Besonderen Dank auch an die gelben Engel von Henrik Moss und den Kiez Gastro Taxis, die die Hilfsgüter ins Krisengebiet fahren.
Mit-Organisator Thorben Utesch: „Unsere Leute vor Ort haben dort heute schon einen Grill mit gespendetem Fleisch und Würstchen aufgestellt. Die Menschen haben sich sehr gefreut. Wir sammeln weiter, haben unter anderem 3000 Red Bull die wir verteilen. Das hilft den Leuten sehr.“

Auch vielen Dank an die Bundeswehr, dass wir direkt zu den Ersthelfern durchfahren dürfen.

Wenn auch Ihr die Flutopfer und unermüdlichen Helfer im Katastrophengebiet unterstützen wollt, könnt Ihr zum Beispiel auch ab Freitag (30.7.) im ZWICK St. Pauli und im Frieda B die limitierten Kult-Six-Packs mit Udo Lindenberg, Susi Salm, Hugo Egon-Balder, Uli Salm, Jutta Weinhold und Co. Zum Soli-Preis von 7,- kaufen – so lange der Vorrat reicht.

Auch Spenden werden dringend gebraucht:
Deutsche Skatbank
ALIVE!KULTUR e.V. Verwendungszweck: Fluthelfer
IBAN: DE11 8306 5408 0004 2833 68 BIC: GENODEF1SLR

Uns erreichen zahlreiche Hilferufe aus dem Krisengebiet. Wenn jemand spenden oder persönlich helfen will oder eine Notunterkunft, meldet Euch bitte unter info@alivekultur.de und wir vernetzen Euch mit unserem Team vor Ort. Die Lage ist leider sehr ernst und es wird JETZT Hilfe benötigt. Aktuell fehlen Bautrockner und Helfer. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung