Skip to content

“Heavy Rock und rauchende Amplifier” Interview mit Melodramatic Fools

Im September 2021 spielte sich das Rock-Quartett aus Simon (Ges., Git.), Maximilian (Git.), Timo (B.) und Tobias (Dr.) auf den 1. Platz des 36. HAMBURG- BANDCONTEST! Mit heftigen Riffs und knallhartem Gesang ließen die Musiker aus Bayern Haare und Gitarren fliegen und überzeugten mit starken eigenen Songs.

OXMOX interviewte Max und Tobias über Zoom, die standesgemäß mit einem Bier in der Hand über ihren Werdegang und die lustigsten Erlebnisse als Band quatschten. Warnung: Diese Story involviert verstörte Weihnachtsmarktbesucher und rauchende Amplifier …

Wie habt ihr als Band zusammengefunden?

Max: Also, ursprünglich war diese Band eine Schüler-Cover-Band. Ich hab damals in einer anderen Partyband gespielt und diese Schülerband war einmal unsere Vorband. Dort hab ich dann unseren Sänger Simon kennengelernt. An der Bar ist danach viel Jacky Cola geflossen, wir haben gequatscht und sind irgendwann darauf gekommen, dass wir beide eigentlich richtig Lust hätten, Musik zu machen. Anderthalb Wochen später hat er mich dann gefragt, ob ich mal beim Proberaum vorbeikommen will. Dort haben wir ein bisschen zusammen gespielt, das hat gut geklappt und damit ist der Grundstein für unsere Band heute gelegt worden. Vorher waren noch zwei ehemalige Mitglieder bei uns, aber da wir das Thema eigene Musik ernster angehen wollten, kamen dann noch der Timo am Bass und später dann der Tobi am Schlagzeug hinzu.

Tobi: Genau, seit ca. August 2014 spiel ich mit und seitdem hat sich nichts mehr verändert.

Max: Dadurch, dass wir halt schon so lange zusammen sind, merkt man, dass wir nicht einfach so zusammengewürfelt sind, wie Musiker, die nur ihre Gage haben wollen. Wir sind untereinander auch echt gute Kumpels, die privat viel unternehmen, zusammen Musik machen und einfach ne coole Zeit erleben wollen.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?

Tobi: Also grundsätzlich sind wir da nicht so große Fans von, uns in eine Kategorie zu stecken… Unser Produzent von damals hatte es mal als Heavy Rock bezeichnet. Das würde ich auch so durchgehen lassen. Wir haben uns nie auf eine bestimmte Musikrichtung festgelegt, sondern uns einfach getroffen und das, was dort rauskam, war dann halt so. Das hat sich nach 3 CDs auch schon wieder verändert. Die ersten Lieder sind z.B. ganz anders als die aktuellen.

Max: Was man auch merkt ist, dass wir vier uns durch die gesamte Musikwelt durchhören, wodurch total viele Einflüsse einprasseln. Aber Heavy Rock kann man schon gelten lassen. (Lachen)

Was steckt hinter eurem Rolling Stone Artikel “Metal-Band Melodramatic Fools traumatisierte Besucher eines Weihnachtsmarkts”? (Lachen)

Max: Das war 2014, als Tobi gerade hinzugekommen ist und wir die ersten eigenen Lieder komponiert haben. Da wurden wir von der Stadt angesprochen, weil auf deren Weihnachtsmarkt damals jedes Wochenende eine andere Band Livemusik gemacht hat. Die wollten Newcomern eine Chance geben, zu spielen und anscheinend waren wir wohl immer noch als Schülerband abgespeichert und sind deswegen gefragt worden. (Lacht) Ich hab sogar noch nachgefragt, ob wir unplugged spielen sollen, weil wir uns schon gewundert haben… Ein Weihnachtsmarkt und dann unsere Musik? Aber das hat die wohl nicht gestört, also haben wir dann einfach gemacht. Eigentlich war‘s ein ziemlich cooler Gig und von oben haben wir gar nicht gemerkt, dass wohl einige Leute entsetzt waren. Das Beste war, als wir nach dem Konzert nochmal zum Glühweinstand gegangensind.VordemAuftrittwarendienoch total nett und danach waren sie auf einmal nicht mehr so freundlich. (Lachen)

InstaStory

Hervorgehobene Termine

Keine Veranstaltungen

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung