Close
Skip to content

THUNDERMOTHER: Drummerin Emlee im OXMOX-Interview

Die vier Schwedinnen Guernica Mancini (Ges.), Filippa Nässil (Git.), Majsan Lindberg (B.) und Emlee Johansson (Dr.) rasen mit ihrem neuen Song „The Road Is Ours“ auf dem Highway to Hell direkt auf die Bühne und rocken als All-Girl-Band ganz schön das Haus. Mit dem Slogan „Thundermother don´t just play rock ´n´ roll, Thundermother are rock ´n´ roll!” bringen sie Oldschool-Rock mit modernen Elementen in unsere Plattensammlung und bald auch in die deutschen Konzerthallen! OXMOX interviewte Schlagzeugerin Emlee, die uns etwas über ihr verrücktes Wacken-Erlebnis 2017 erzählt und warum sie sich in Hamburg wie Zuhause fühlen…

Wie funktionierten die Aufnahmen für euren neuen Song „The Road Is Ours“ unter den jetzigen Umständen?

Emlee: Wir wollten das Lied im gleichen Tonstudio und mit demselben Produzenten aufnehmen wie auf „Heat Wave“. Also gingen wir in die „Medley Studios“ in Kopenhagen für eine weitere tolle Session mit Søren Andersen. Natürlich war alles sehr unsicher und wir wussten nicht, ob wir nach Dänemark reisen dürfen, aber es lief alles echt super für uns! Sobald wir im Studio waren, fühlte es sich an, als sei seit unserem letzten Album keine Zeit vergangen – die gleiche Stimmung, Energie, Kreativität und Inspiration war sofort wieder da!

logo TM layers kopia white 800x338 - THUNDERMOTHER: Drummerin Emlee im OXMOX-Interview

Was ist dein Lieblingslied von Thundermother? Was ist die Geschichte dahinter?

Emlee: Oh, das ist eine schwere Frage. (lacht) Das hängt von der Situation ab. Im Moment sind es „The Road Is Ours“ und „Back in ´76”. Die vermitteln einfach den Groove, den ich am besten finde. „Driving In Style“ mag ich auch sehr gern, weil die Energie einfach super ist und der Song Stimmung macht. Ein anderes Lied, das mir sehr viel bedeutet, ist „Sleep“. Ich bin so stolz darauf, because I could arrange the strings on it?. Orchestrale Musik ist eine große Leidenschaft von mir und es war fantastisch, die Möglichkeit zu haben, so etwas für Thundermother zu schreiben!

Ihr habt schon beim Wacken Open Air Festival 2017 gespielt. Was waren dort eure verrücktesten Erfahrungen?

Emlee: Das erste Mal bei „Wacken“ war etwas Besonderes… Es hat geregnet wie verrückt und überall war Schlamm. Guernica und ich muss barfuß auf die Bühne und Filippa hat sich bis zu den Knien eingesaut, als sie während „Shoot to Kill“ in die Menge gelaufen ist. Daher kam auch unsere Inspiration für „Into The Mud“. Der Song ist eine Ode an Wacken und all die anderen verrückten Festivals, auf denen wir gespielt haben. An dem Abend haben wir uns alle ein „Wacken“ Tattoo stechen lassen und das Leben hat sich einfach unglaublich angefühlt. Wir lieben „Wacken“ für immer!

Was kannst du uns über eure aufkommende „Heat Wave Release Tour“ erzählen?


Mehr lest ihr im Juni-OXMOX!

cb no thumbnail - THUNDERMOTHER: Drummerin Emlee im OXMOX-Interview

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Foto Beitragsbild by Guido Karp)

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung