Close
Skip to content

Greenpeace vor Rügen

Im Adlergrund vor Sassnitz Rügen haben Greenpeace mit sehr hohem technischem Aufgebot 60 Findlinge in die Ostsee geworfen. Sie wollen damit gegen Überfischung und Schleppnetzfischerei kämpfen. Das Dumme dabei ist, dass seid 10 Jahren auf diese Art und Weise gar nicht mehr gefischt wird. Es sind LKW*s , Transporter , Schlauchboote, Beluga 2 im Einsatz, deren Verbrauch an Kraftstoff extrem hoch ist. Weiterhin wird die Schifffahrt gefährdet bei der Masse an Findlingen. Aufgrund dessen haben die Behörden das Vorhaben erstmal still gelegt und die Personalien der Aktivisten erfasst. Das Treiben dort ist gesetzlich unzulässig.

unbenannt 0032 661x450 - Greenpeace vor Rügen

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung