Close
Skip to content

Hamburgs Kilometersammler: Daniel Bublitz

Tausende Läufer sind täglich unterwegs – jeder mit einem eigenen Ziel: Auf dem Sprung zum nächsten Wettkampf, dem Weg zu mehr Entspannung oder einer anderen Etappe. Daniel Bublitz erzählt, was ihn antreibt und warum es sportlich Vorteile bringt, ein Mitläufer zu sein …

Moin, ich bin Daniel, 35 Jahre alt, Unternehmer und wohne in Hohenfelde. Sport ist eine meiner Leidenschaften – das war nicht immer so. Ich habe erst 2015 richtig damit begonnen, als ich meinen ersten Triathlon angegangen bin. Mit den einzelnen Disziplinen hatte ich damals noch keine Erfahrung: Ich konnte weder Kraulen, noch hatte ich zuvor auf einem Rennrad gesessen und bin vielleicht einmal um die Alster gejoggt.“ Aber der Hamburger war motiviert und hatte gute Mitstreiter. „Ein Freund von mir hatte an dem Film „Wechselzeiten“ mitgewirkt, der vier Protagonisten begleitet, die sich auf ihren ersten Triathlon vorbereiten. Wir waren von dem Spirit so begeistert, dass wir uns mit ein paar Leuten direkt für einen Wettkampf angemeldet haben – gleich über die Olympische Distanz. Während dieser Zeit habe ich gemerkt, dass das Laufen für mich die stärkste Disziplin ist. So bin ich dazu gekommen und dabei geblieben.

„Ich mag es, mir Städte zu erlaufen.“

Vor zwei Jahren habe ich meinen Beruf als freier Projektleiter in der Werbung an den Nagel gehängt und baue aktuell mit Freunden eine eigene Firma auf, bei der wir Startups und kapitalsuchende Gründer durch den Fundraising-Prozess begleiten und mit passenden Investoren zusammenbringen. Wenn man täglich viel Neues erlebt, ist das Laufen eine Konstante, die erdet und Kraft gibt. Der sportliche Wettkampf ist für mich momentan eher zweitrangig. Trotzdem nehme ich gerne an diversen Laufveranstaltungen in Hamburg teil, wie zum Beispiel dem Haspa Marathon, dem hella Halbmarathon oder dem Köhlbrandbrückenlauf. 2018 war mein persönliches Ziel, in weniger als 30 Minuten um die Außenalster zu laufen – das habe ich geschafft! Ich mag es, meine Heimat beim Laufen neu zu entdecken. Das versuche ich auch in fremden Städten, wie unter anderem Havanna, Singapur oder Hongkong.“

IMG 0803 488x450 - Hamburgs Kilometersammler: Daniel Bublitz

In Hamburg trifft man Daniel häufig beim offenen Lauftreff der BKK Mobil Oil. Hier geht es immer dienstags als Gruppe sportlich durch die City. „Die Sommerstrecke entlang der Alster ist natürlich der Hammer. Persönlich mag ich aber auch die Winterrunde gerne, die uns meistens in die HafenCity führt. Der Winter-Treffpunkt beim Fitness First am Rödingsmarkt hat außerdem den Vorteil, dass man die Umkleiden, Duschen, Fitnessräume und Saunawelt nutzen kann.“ Das kostenfreie Angebot entdeckte der Läufer bereits 2015. „Über die Teilnahme am Triabolos „Rookie-Programm“ lernte ich den Ex-Triathlon-Profi Nils Goerke kennen, der Head-Coach beim BKK Mobil Oil-Lauftreff ist. Ich habe die Möglichkeit in Anspruch genommen, um mich auf den nächsten Marathon vorzubereiten.

„Um die Alster oder durch die HafenCity.“

„Der Lauftreff gehört zu den besten Sachen, die mir sportlich passiert sind. Zum Beispiel durch das Lauf-ABC, das ein fester Bestandteil bei jedem Termin ist, habe ich einen ökonomischen Stil entwickelt, der besser für die Gelenke ist, Kraft spart und mich schneller macht. Auch das Intervall-Training hat mein Grundtempo erhöht, was sich auf der Uhr bemerkbar macht. Da ich von den Profis lerne, schleichen sich kaum Fehler ein. An unserer Gruppe gefällt mir, dass sie vom Leistungsniveau total gemischt ist. Vom Anfänger bis zum ambitionierten Läufer ist jeder dabei. Ich kenne noch die Zeiten, als Nils der einzige Coach war. Dann wurde der Treff immer größer und inzwischen ist Katharina Nüser als weiterer Coach dabei. Was super ist, denn so können sich die Läufer auch mal aufteilen und an unterschiedlichen Schwerpunkten, wie zum Beispiel der Technik oder dem Tempo arbeiten. Grundsätzlich möchte ich ein großes Lob an Nils und Kathi loswerden, dafür dass ihr das Training so super und mit so viel Elan durchzieht. Danke auch an die BKK Mobil Oil, dass sie uns diese hochwertige Veranstaltung ermöglicht.“

Und wenn Daniel neben der Arbeit und dem Sport noch Zeit hat? „Ich mag es, neue Leute und Orte kennenzulernen. Daher bin ich viel unterwegs. Außerdem genieße ich gemeinsame Stunden mit meiner Familie und Freunden. Wir treffen uns regelmäßig und schnacken über Gott und die Welt. Dazu darf es auch mal eine Zigarre oder ein Rum sein. All die guten Sachen, die einen nicht unbedingt schneller machen …“

BKK Lauftreff 2 Credit Henning Angerer - Hamburgs Kilometersammler: Daniel Bublitz

Fit durch die kalte Jahreszeit

Der BKK Mobil Oil-Lauftreff startet in die Wintersaison! Ab dem 01.10.2019 treffen sich sportbegeisterte Einsteiger und Fortgeschrittene immer dienstags um 19 Uhr beim Fitness First (Rödingsmarkt 9), um in netter Runde sowie unter professioneller Anleitung der Coaches Nils Goerke und Katharina Nüser zu trainieren. Auf den schönsten Strecken der Stadt geht es darum, die individuelle Lauftechnik zu optimieren. Die Teilnahme am offenen Lauftreff ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich; lediglich eigene Sportkleidung sollte mitgebracht werden. Im Rahmen des Trainings dürfen alle Teilnehmer ab 18:30 Uhr gratis die Fitness First Umkleiden, Duschen, Fitnessräume und Saunawelt nutzen. Weitere Infos: www.bkk-mobil-oil.de/lauftreff

Foto: Henning Angerer

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung