Close
Skip to content

FATES WARNING Darkness In A Different Light

[amazon_link asins=’B00EHZUMCU’ template=’ProduktAnzeige-DE’ store=’wwwoxmoxhhd0c-21′ marketplace=’DE’ link_id=’e2fb28f2-b8bd-11e7-9ec5-b1d8c9b8033d’]

Die neben Queensrÿche und Dream The­ater einflussreichste Prog-Metal-Band der späten 80er und 90er ist nach neun Jahren Studioabstinenz zurück. Das Quintett arbeitet weiterhin am ober­en Qualitätsrand. Die Mannen um Gitarrengenie Jim Matheos (soliert noch immer wie ein junger Gott) und Wunderstimme Ray Alder überzeugen mit Album Nummer elf problemlos. Wie für die Amerikaner üblich, ist die Grundstimmung (beim eingängigen „Fi­re­fly“ oder dem treibenden „Desi­re“) nachdenklich. Was nicht bedeutet, dass der Fünfer nicht auch ordentlich zu­langen kann. Das flotte „I Am“ oder „Into The Black“ sind nur zwei Bei­spie­le. (InsideOut/EMI)

HHHHH                                      OKu

 

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung