Close
Skip to content

PRONG – Songs From The Black Hole

[amazon_link asins=’B01KBHW9GO’ template=’ProduktAnzeige-DE’ store=’wwwoxmoxhhd0c-21′ marketplace=’DE’ link_id=’0074735a-b4ed-11e7-9567-256a22b44e7a’]

Das Cover-Album der US-Alternative-Metal­ler ist eine punk-lastige, energiereiche Ange­legenheit. Zwischen den gelungen interpre­tierten Brechern der Hardcore-Favoriten wie Discharge, Black Flag, Bad Brains und Fugazi sind von Frontmann Tommy Victor & Co. ein paar echte Überraschungen plat­ziert worden: Man versucht sich auf augen­zwinkernde Weise an Sisters of Mercys „Vi­sion Thing“ (inklusive der kultigen Textzeile „2000 Hamburg 4“ – der damaligen Postleit­zahl der Reeperbahn), an „Seeing Red“ von Killing Joke und Neil Youngs „Cortez The Killer“, das man in ein grandioses, sieben-minütiges Gitarren-Inferno verwandelt. (Steam­hammer)

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung