CDs der Woche

CDs der Woche

19. Juli 2018

Bullet For My Valentine – Gravity

Drei Jahre nach der bisher erfolgreichsten Platte „Venom“ sind die Urgesteine des Met­alcores wieder am Start und bringen Platte Nummer sechs mit. 2017 mussten die US-Amerikaner am Drumset zwar einen per­sonellen Wechsel verzeichnen (Jason Bowld für Michael Thomas), musikalisch bleibt aber alles wie gehabt. So zeigt z. B. „Over It“ direkt wo der Nagel hängt: ein melodiös-harter Einstieg, der in einem rhythmischen Refrain mündet – mehr braucht es nicht. „Letting You Go“ schlägt mit einem Piano-Intro verhältnismäßig ruhige Töne an, um sich nach hinten heraus dann doch bom­bastisch zu entwickeln. Zur eingängigen Ab­kühlung eignet sich „Piece Of Me“, das dur­chweg soliden Metalcore liefert. (Spinefarm Records UK)

JS

 

Rise Against The Ghost – Note Symphonies, Vol. 1

Lust die Punkrock-Kracher der Jungs um Fro­nt­mann Tim McIlrath mal in etwas anderer Version zu hören? Bitte sehr! Die Chi­c­agoer haben einige ihrer populärsten Tracks neu ein­gespielt – mit akustischen Instrumenten und Streichern oder auch einem ganzen Orchester. Das Ergebnis ist ebenso spannend wie wunder­schön. Die unterschwellig schon immer vor­han­dene Melancholie von Stücken wie „House On Fire“, „Like The Angel“ oder „Savior“­ kom­mt hier erst richtig zur Geltung. Eine tolle Idee, die erstklassig umgesetzt wurde. Schade nur, dass der Spaß nach gerade einmal 37 Minuten bereits vorbei ist. (Capitol)

OKu

 

Granada – Ge Bitte

Klar, gelegentlich muss man sich als Nord­deutscher ganz schön anstrengen, um zu ver­stehen wovon die lieben Ösis da singen. Doch es lohnt sich. Denn nicht nur der einfallsreiche Indie-Pop/Rock von Sänger Thomas Petritsch & Co. hat Charme und Pfiff, sondern auch ihre Texte. Zu den besten Nummern auf dem zwei­ten Longplayer der Grazer zählen das folkige „Miad vom Tanzen“, der flotte Rocker „Die Stodt“, das schwelgerisch-verspielte „Marie“­ und das zwischenzeitlich von Alexander Chr­is­tofs Akkordeon, dann wieder von Lukacz Custos‘ Akustikgitarre geführte, nachdenk­liche „Vom Herz kummt“. (Karmarama/Sony)

OKu

[KS]
X