Close
Skip to content

HUGH LAURIE – Didn’t it Rain

[amazon_link asins=’B01N8QVH3S’ template=’ProduktAnzeige-DE’ store=’wwwoxmoxhhd0c-21′ marketplace=’DE’ link_id=’e6130ba1-b8c7-11e7-8e81-27b2f6431ed3′]Schon auf seinem Debüt „Let Them Talk“ (2011) frönte der “Dr. House“-Star seiner Liebe zum Blues. Damals widmete er sich ausschließlich dem klassischen New-Orleans-Sound und schaffte es auf Anhieb in die Top-10 der deutschen, britischen und französischen Charts. Für den sogar noch besseren Nachfolger hat der Brite die Stil-Palette verbreitert und singt nun auch typischer Weise mit St. Louis, Memphis oder Texas assoziierte Nummern und bringt sogar von Tango bzw. Jazz inspirierte Elemente ein. Highlights unter den 18, teils über 100 Jahre alten Kompositionen sind die gefühlvollen Schleicher „One For My Baby“ und „Careless Love“ sowie das ausgelassen groovende „Wild Honey“ und der wehmütige Rausschmeißer „Changes“.  (Warner)

InstaStory

OXMOX ABO AKTION

das Durchblick-Abo

Werbung